Naturschutzgebiet Flottbektal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Flottbektal

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Schild an der Grenze des NSG

Schild an der Grenze des NSG

Lage Hamburg, Deutschland
Fläche 8 ha
WDPA-ID 81677
Geographische Lage 53° 33′ N, 9° 52′ OKoordinaten: 53° 33′ 0″ N, 9° 52′ 8″ O
Naturschutzgebiet Flottbektal (Hamburg)
Naturschutzgebiet Flottbektal
Einrichtungsdatum 1982
Verwaltung BSU

Das Naturschutzgebiet Flottbektal liegt im Jenischpark[1] in den Elbvororten in Hamburg-Othmarschen an der Elbe.

Das mit nur acht Hektar kleinste Naturschutzgebiet der Hansestadt erhielt am 1. Juni 1982 seinen Schutzstatus.[2] Die Feuchtwiesen sind Teil der letzten von der Tide beeinflussten Flussaue in Hamburg und beherbergen viele auf der Roten Liste verzeichnete Tier- und Pflanzenarten.

Namensgebend ist die Flottbek, der Fluss, der das Gelände durchfließt und bei Teufelsbrück in die Elbe mündet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte des Naturschutzgebietes Flottbektal (PDF; 205 kB)
  2. Verordnung über das Naturschutzgebiet Flottbektal vom 1. Juni 1982

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Flottbektal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien