Neffa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neffa (2007)

Neffa (* 7. Oktober 1967 in Scafati, Provinz Salerno; bürgerlicher Name Giovanni Pellino) ist ein italienischer Musiker.

In den 1980er Jahren war er Schlagzeuger bei diversen Hardcore-Punkbands, unter anderem bei Negazione und Impact. Während der 1990er Jahre wirkte er als Rapper und Produzent in den Hip-Hop-Gruppen Isola Posse All Stars und Sangue Misto mit. 1996 trat Giovanni Pellino erstmals als Solokünstler unter dem Namen Neffa auf. Seit 2001 wendet er sich mehr der Popmusik zu.

2004 nahm er am Sanremo-Festival mit dem Lied Le ore piccole teil. Im deutschsprachigen Raum ist er bekannt für das Lied Cambierà aus seinem 2006er Album Alla fine della notte, das 2008 in der Ramazzotti-Werbung verwendet wurde. Auch für andere Künstler schrieb Neffa Lieder. So schrieb er 2006 für Mietta das Lied Resta qui sowie 2007 für Adriano Celentano das Lied Fiore.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Charts[1][2]
ItalienItalien IT
2001 Arrivi e partenze 29
(5 Wo.)
2003 I molteplici mondi di Giovanni 23
(27 Wo.)
2006 Alla fine della notte 19
(41 Wo.)
2007 Aspettando il sole 57
(5 Wo.)
2009 Sognando contromano 20 Gold
(32 Wo.)
2013 Molto calmo 17
(23 Wo.)
2015 Resistenza 14
(… Wo.)

weitere Alben

  • 1996 – Neffa & i messaggeri della dopa
  • 1998 – 107 elementi (feat. Deda & Al Castellana)
  • 1999 – Chicopisco (EP)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1]
DeutschlandDeutschland DE ItalienItalien IT
2001 La mia signorina 13
(13 Wo.)
2003 Prima di andare via 10
(15 Wo.)
2004 Le ore piccole 24
(3 Wo.)
2006 Il mondo nuovo 10
(22 Wo.)
2007 Passione 7
(16 Wo.)
2008 Cambierà 81
(7 Wo.)
2009 Lontano dal tuo sole 10
(11 Wo.)
2013 Quando sorridi 19 Gold
(1 Wo.)

weitere Singles

  • 1996 - Aspettando il sole (IT: Gold)
  • 1997 - Navigherò la notte
  • 1998 - Non tradire mai
  • 2001 - Alla fermata
  • 2003 - Quando finisce così
  • 2004 - Come mai
  • 2007 - La notte
  • 2009 - Nessuno
  • 2013 - Molto calmo (IT: Gold)
  • 2013 - Panico (mit Fabri Fibra)
  • 2013 - Dove sei (IT: Platin)
  • 2014 - Per sognare ancora
  • 2015 - Nella macchina (mit Marracash)
  • 2015 - Sigarette (IT: Gold)
  • 2015 - Colpisci

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Italien (seit 2000) – Deutsch
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: IT

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]