Nette (Niers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nette
Die Nette an der Weuthenmühle in Boisheim

Die Nette an der Weuthenmühle in Boisheim

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2862
Lage Region Niederrhein, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Niers → Maas → Hollands Diep → Nordsee
Flussgebietseinheit Maas
Quelle In Dülken
51° 15′ 10″ N, 6° 19′ 24″ O
Quellhöhe 53 m ü. NN[1]
Mündung Unterhalb Wachtendonk in die NiersKoordinaten: 51° 24′ 52″ N, 6° 19′ 25″ O
51° 24′ 52″ N, 6° 19′ 25″ O
Mündungshöhe 27 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 26 m
Sohlgefälle 0,92 ‰
Länge 28,3 km[2]
Einzugsgebiet 182,315 km²[2]

Die Nette ist ein Flüsschen in der Region Niederrhein. Sie ist etwa 28 Kilometer lang und hat ein Einzugsgebiet von etwa 180 Quadratkilometern.

Die Nette beginnt in Dülken und fließt zunächst an Boisheim vorbei, dann durch einige Nette-Seen bei Lobberich und Breyell, dann durch die Krickenbecker Seen und dann Richtung Wachtendonk. Nördlich von Wachtendonk mündet sie in die Niers.

Eine Quelle existiert nicht. Zwischen der Boisheimer Straße und der Straße Röhlenend kann man im Gelände den ursprünglichen Lauf der Nette erkennen. Die Wasserführung beginnt (Stand April 2017) einige hundert Meter später.[3] Ihre Fließgeschwindigkeit ist gering. Zuflüsse sind unter anderem der Mühlenbach (bei Breyell), der Pletschbach (südlich von Lobberich), der Luidbach (in Lobberich) und der Königsbach (aus Kaldenkirchen).

Der Netteverband mit Sitz in Leuth kümmert sich um die Regelung des Wasserabflusses einschließlich der Sicherung des Hochwasserabflusses, um die Renaturierung und um die Unterhaltung.

Die Nette ist Namensgeber für den Naturpark Maas-Schwalm-Nette, den sie durchfließt, und für die 1970 bei einer Gebietsreform entstandene Stadt Nettetal (gebildet aus Lobberich, Breyell, Hinsbeck, Leuth, Kaldenkirchen und Schaag).

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Braunkohle-Tagebau Garzweiler pumpt in weitem Umkreis Grundwasser ab; dies hat auch die Situation im Bereich der Nette beeinflusst.[4]

Zur effizienten Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW initiierte die Landesregierung 2009 das Programm „Lebendige Gewässer“. Bis März 2012 wurden 'Umsetzungsfahrpläne' zur Konkretisierung der Maßnahmenprogramme erarbeitet. Auf Vorschlag der Bezirksregierung Düsseldorf hat der Netteverband 2009 die Leitung der Kooperation in der 'Planungseinheit Nette' übernommen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nette (Niers) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  3. 51.253388 nördliche Breite und 6.302800 östliche Länge.
  4. www.bund-nrw.de Garzweiler
  5. Broschüre (pdf, 7 Seiten)