New Zealand Warriors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
New Zealand Warriors
Voller Name New Zealand Warriors Limited
Gegründet 1995
Stadion Mount Smart Stadium
Plätze 30.000
Präsident Jim Doyle
Trainer Andrew McFadden
Homepage warriors.kiwi/
Liga National Rugby League
2017 Platz 13
Heim
Auswärts

Die New Zealand Warriors sind ein neuseeländischer Rugby-League-Verein aus Auckland. Das 1995 als Auckland Warriors gegründete Team ist der einzige nicht-australische Verein in der National Rugby League (NRL). Die Vereinsfarben sind Schwarz, Weiß und Rot. Ihre Heimspiele tragen die Warriors im 30.000 Zuschauer fassenden Mount Smart Stadium aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auckland war in Neuseeland schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts das Zentrum des Rugby League, während im restlichen Land Rugby Union weitaus populärer war. Als die Australian Rugby League (ARL) 1995 nach Neuseeland expandierte, war die Gründung eines Teams in Neuseelands größter Metropole also die naheliegendste Option. In ihren ersten Jahren fanden sich die Warriors fast durchgehend in der unteren Tabellenhälfte wieder. 1997 schloss man sich für eine Spielzeit der Super League an, hatte jedoch auch dort nur geringen Erfolg. Erst in der Saison 2001 zog das Team als Achter der Regular Season erstmals in die Play-Offs ein, scheiterte aber in der ersten Runde an den Parramatta Eels. 2002 beendeten die Warriors die Saison als Tabellenerster und gewannen somit erstmals die Minor Premiership. Daraufhin zog man als erstes nicht-australisches Team ins Grand Final der NRL ein, unterlag dort jedoch den Sydney Roosters. Nur zwei Jahre später spielten die Neuseeländer allerdings die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte und schrammten nur knapp am Wooden spoon vorbei. Eine dauerhafte Etablierung als Topteam gelang somit nicht. 2011 erfolgte, angetrieben vom neuen Superstar Shaun Johnson, der zweite Einzug ins Grand Final. Dort unterlag man den favorisierten Manly-Warringah Sea Eagles mit 10:24. Seitdem gelang es den Warriors nicht mehr, die Regular Season zu überstehen. Die großen Erfolge der Jugendmannschaft in den letzten Jahren lassen die Neuseeländer allerdings hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vize-Meisterschaften (2): 2002, 2011
  • Minor Premierships (1): 2002

Teilnahmen von Spielern am NRL All-Stars Game[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Position Teilnahme(n) Mannschaft
NeuseelandNeuseeland Manu Vatuvei Außendreiviertel 2010, 2012, 2015 NRL All Stars
TongaTonga Feleti Mateo Zweite-Reihe-Stürmer, Dritte-Reihe-Stürmer, Verbinder 2011, 2013 NRL All Stars
AustralienAustralien Joel Moon Verbinder, Innendreiviertel 2011 Indigenous All Stars
AustralienAustralien Dane Nielsen Innendreiviertel, Außendreiviertel 2013 Indigenous All Stars
NeuseelandNeuseeland Shaun Johnson Gedrängehalb 2013 NRL All Stars
AustralienAustralien Nathan Friend Hakler 2015 NRL All Stars

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: New Zealand Warriors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien