Nexus 6P

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nexus 6P
Nexus 6P
Entwickler Google
Hersteller Huawei
Serie Nexus
Veröffentlichung 29. September 2015
Vorgänger Nexus 6
Verbunden Nexus 5X
Technische Daten
Anzeige 14,5 cm (5,7″) WQHD (2560 × 1440) AMOLED mit 518 ppi
Digitalkamera 12,3 Megapixel
Videoauflösung: 4K,
Slowmotion mit 240 fps
Frontkamera 8 Megapixel
Aktuelles Betriebssystem Android 7.1.2 „Nougat“
System-on-a-Chip Qualcomm Snapdragon 810 v2.1
Prozessor 2,0 GHz octa core 64-bit ARMv8-A
RAM 3 GB LPDDR4 RAM
Grafikprozessor Adreno 430
Interner Speicher 32 GB, 64 GB oder 128 GB
Speicherkarte nein
Konnektivität

Anschlüsse

USB Type C
3,5-mm-Klinke

Akkumulator
Typ 3.450 mAh Lithium-Polymer
Wechselbar nein
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 159,3 mm × 77,8 mm × 7,3 mm
Gewicht 179 g
Besonderheiten
  • Corning Gorilla Glass 4
  • Fingerabdrucksensor

Das Nexus 6P (Codename Angler) ist ein von Huawei hergestelltes Android-Smartphone. Es wurde zusammen mit Google entwickelt und als Teil deren Nexus-Reihe am 29. September 2015 zusammen mit dem Nexus 5X vorgestellt. Es ist der Nachfolger des Nexus 6. Das Nexus 6P wird mit der Android-Version 6.0 Marshmallow ausgeliefert.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Nexus 6P hat einen Snapdragon 810-Prozessor und 3 GB RAM und ist mit 32, 64 oder 128 GB internem Speicher verfügbar. Die Batterie hat eine Kapazität von 3450 mAh und ist über einen USB Typ-C Stecker aufladbar. Die Kamera wurde von Sony produziert. Die Rückkamera hat eine Auflösung von 12,3 Megapixeln und eine Blende von f/2,0 und benutzt einen Infrarot-Laser für den Autofokus. Die Verwendung von besonders großen Pixeln mit einer Größe von 1,55 µm soll eine Fotoaufnahme auch bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen. Videos können auch im Zeitlupenmodus mit 240 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und eine Blende von f/2,4.

Das Gerät hat einen „Nexus Imprint“ genannten Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, welcher auch von Drittanwendungen benutzt werden kann. Der Bildschirm aus „Gorilla Glass 4“ verwendet ein 5,7"-WQHD-AMOLED mit 2.560 × 1.440 Pixeln und somit eine Pixeldichte von 518 ppi. Das Nexus 6P unterstützt „Project Fi“, Googles eigenes Mobilfunknetzwerk.

Zum Energiesparen hat Google den „Android Sensor Hub“ eingeführt, einen speziellen energiesparenden Prozessor zur Datenerfassung, wozu er unter anderem direkt mit den Beschleunigungssensor, Gyroskop und Fingerabdruckscanner verbunden ist. Der Hauptprozessor, welcher mehr Energie benötigt, muss somit nur aktiv werden, wenn weitere Aktivitäten erforderlich sind. Der „Sensor Hub“ erkennt etwa, wenn das Gerät in die Hand genommen wird, und zeigt dann Benachrichtigungen auf dem Bildschirm in einem energiesparenden Schwarzweiß-Text, bis der Bildschirm explizit aktiviert wird.[1] Zusätzlich unterstützt der „Sensor Hub“ eine Stapelverarbeitung von verschiedenen Sensoren, eine Funktion, welche in Android KitKat eingeführt wurde. Dadurch, dass ein extra Chip eingesetzt wird, braucht die CPU nicht für jede Sensoraktivität aktiv zu werden, was zu einem verringerten Stromverbrauch führt. Die Stapelverarbeitung der Bewegungserfassung kann zum Beispiel für einen Schrittzähler benutzt werden.[2]

Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Android (Betriebssystem)

Das Nexus 6P wird mit dem Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert.

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Smartphone ist das erste in der Nexus-Reihe mit einem durchgehenden Metallgehäuse.[3] Es ist in den Farben Aluminium, Graphite, Frost, und Gold (nur Japan) erhältlich.[4][5]

Auf der Metallrückseite hat das Nexus 6P an der Oberseite einen schwarzen Balken, in dem die Rückkamera enthalten ist. Die Abmessungen des Gerätes sind 159,3 mm × 77,8 mm × 7,3 mm, und es wiegt 178 Gramm.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nexus 6P – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google's Android Sensor Hub knows how your Nexus is moving. In: Engadget. Abgerufen am 29. September 2015.
  2. The New Android Sensor Hub Will Significantly Improve Idle Battery Life While Doing More With Sensor Data. In: Android Police. Abgerufen am 29. September 2015.
  3. Google Nexus 6P review: The best-ever Nexus phone is a big-screen smartphone value. In: cnet.com. CNET, abgerufen am 16. April 2016.
  4. Nexus 5X VS Nexus 6P: All The Differences To Help You Decide Which One To Pick. In: androidpolice.com. Abgerufen am 16. April 2016.
  5. The Special Edition Gold Nexus 6P Is Confirmed To Be A Japan Exclusive. Abgerufen am 4. Oktober 2015.