Nico Brandenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nico Brandenburg (* 19. November 1970 in Düsseldorf) ist ein deutscher Jazzmusiker (E-Bass, Kontrabass), der auch im Bereich der Weltmusik aktiv ist.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brandenburg studierte von 1993 bis 1998 E-Bass an der Hochschule der Künste Arnheim und absolvierte im Anschluss den Studiengang Jazz-Kontrabass an der Folkwang Universität bei John Goldsby.

1999/2000 war er Bassist für das Musik-Quiz „Hast du Töne“ (VOX, 72 Sendungen). Seit 2001 ist er als freischaffender Musiker in Düsseldorf tätig. Mit der persischen Sängerin Noshaafarin war er auf Europatournee; auch hatte er Auftritte mit dem kurdischen Sänger Ciwan Haco. Sieben Jahre lang war er Mitglied in der Gruppe des Flamencogitarristen Rafael Cortés.[1] Er arbeitete mit der WDR Big Band Köln, mit Lena Meyer-Landrut (Deutschland Tournee), Udo Lindenberg, Bob Mintzer, Axel Fischbacher, Tom Lorenz und Joscho Stephan. Aktuell gehört Brandenburg zum Sebastian Gahler Trio, Luis, dem Mathias Höderath Trio, der Tom Gaebel Band und dem Jazzensemble Düsseldorf.

Brandenburg ist seit 2010 Dozent für Kontrabass / E-Bass am Institut für Musik und Medien der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Porträt