Nicola Steiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nicola Steiner (* 1973 in Berlin[1]) ist eine deutsch-schweizerische Kulturjournalistin und Moderatorin. Seit 2014 moderiert sie den Literaturclub des Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steiner studierte Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau. Anschließend arbeitete sie bei den Verlagen Hanser und Schöffling & Co. 2003 zog sie nach Zürich und arbeitete für das Kulturmagazin DU.

2008 wechselte Nicola Steiner zum SRF als Redaktorin für die Sendung Sternstunde Philosophie.[3] Als Nachfolgerin von Stefan Zweifel moderiert sie seit 2014 die Diskussionssendung Literaturclub im SRF 1, zudem führt sie Gespräche in Radiosendungen wie 52 Beste Bücher von Radio SRF 2 Kultur.[4] Mit dem Schriftsteller und Literaturkritiker Philipp Tingler streitet sie sich im Videoformat Steiner&Tingler.[5] Sie ist Mitglied der Jury der SWR-Bestenliste und ist Jury-Vorsitzende des Solothurner Literaturpreises. Sie ist Mitglied der Main Jury des True Story Award.[6] Zudem ist sie freiberuflich als Moderatorin tätig.[7] Seit 2019 ist sie als Dozentin an der Ringier-Journalistenschule tätig.[8]

Nicola Steiner ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Zürich.[2] Sie ist deutsch-schweizerische Doppelbürgerin.[9]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicola Steiner und Daniel Kampa (Hrsg.): Lustig ist das Verlegerleben. Briefe von und an Daniel Keel. Diogenes, Zürich 2010, ISBN 978-3-257-05620-4.
  • Nicola Steiner und Daniel Kampa (Hrsg.): Spätlese. Aufsätze, Reden, Wortmeldungen und Gespräche von Daniel Keel. Diogenes, Zürich 2012, ISBN 978-3-257-05617-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SWR Bestenliste Biografien der Juroren. In: SWR.de, abgerufen am 17. April 2021.
  2. a b Cinzia Venafro: Zu Besuch bei Literatur-Moderatorin Nicola Steiner: Was auf den Tisch kommt, wird gelesen. In: Blick. 17. November 2014, abgerufen am 3. Dezember 2019.
  3. Literaturclub: Nicola Steiner ist die neue Moderatorin. In: persönlich (Zeitschrift). 28. August 2014, abgerufen am 3. Dezember 2019.
  4. SDA-Meldung: Nicola Steiner moderiert den «Literaturclub». In: Neue Zürcher Zeitung. 28. August 2014 (nzz.ch [abgerufen am 3. Dezember 2019]).
  5. Steiner & Tingler. In: SRF.ch, abgerufen am 1. Mai 2021.
  6. Jury Members. In: True Story Award. Abgerufen am 1. Mai 2021 (englisch).
  7. Wiedersehen mit Norbert Gstrein - Lesart - Eßlinger Zeitung. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  8. Ringier Journalistenschule – Qualität im Journalismus. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  9. Literaturclub - Nicola Steiner. Abgerufen am 1. Mai 2021.