Nicolae Stanciu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolae Stanciu
Zenit-Anderlecht17 (4).jpg
Nicolae Stanciu (2017)
Spielerinformationen
Name Nicolae Claudiu Stanciu
Geburtstag 7. Mai 1993
Geburtsort CricăuRumänien
Größe 170 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 Unirea Alba Iulia 36 0(3)
2011–2013 FC Vaslui 47 0(2)
2013–2016 Steaua Bukarest 90 (24)
2016– RSC Anderlecht 23 (4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–2014 Rumänien U21 13 0(3)
2016– Rumänien 7 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. April 2017

2 Stand: 19. Juni 2016

Nicolae Claudiu Stanciu (* 7. Mai 1993 in Alba Iulia) ist ein rumänischer Fußballspieler. Er steht seit Sommer 2016 bei RSC Anderlecht unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 debütierte Stanciu mit 15 Jahren in der Liga II für Unirea Alba Iulia. Nach dem Aufstieg von Alba Iulia gab Stanciu am 1. Mai 2010 gegen Steaua Bukarest sein Profidebüt in der Liga 1 für Unirea. Im Mai 2010 absolvierte er ein Probetraining beim FC Chelsea[1] und beim VfB Stuttgart.[2] Ein geplanter Transfer zu den Stuttgartern scheiterte an den Ablöseforderungen.[3]

Zur Saison 2011/12 wechselte Nicolae Stanciu zum FC Vaslui. Zwei Jahre später schloss er sich Rekordmeister Steaua Bukarest an, mit dem er in der ersten Saison direkt rumänischer Meister wurde. Im Jahr darauf holte der Verein neben dem Meistertitel auch den Landespokal.

Im August 2016 wechselte Stanciu nach Belgien zum RSC Anderlecht.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde Nicolae Stanciu erstmals offiziell in den Nationalmannschaftskader berufen und erzielte in seiner ersten Partie gegen Litauen am 23. März 2016 auch gleich den 1:0-Siegtreffer. Er wurde in das rumänische EM-Aufgebot aufgenommen und erzielte in drei weiteren Vorbereitungsspielen jeweils einen Treffer. Im EM-Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber stand er in der Startelf und nach einem Foul an ihm im Strafraum konnte Rumänien per Elfmeter zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. Wenige Minuten später wurde er jedoch verletzt ausgewechselt. Das Spiel endete 2:1 für Frankreich. Erst im dritten Spiel gegen Albanien kam er wieder zum Einsatz, das Team verlor jedoch zum zweiten Mal und schied aus dem Turnier aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steaua Bukarest
Anderlecht

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stanciu intra in probe la Chelsea. citynews.ro, 12. Mai 2010, abgerufen am 7. Juni 2010 (rumänisch).
  2. Nicolae Stanciu va da probe la VfB Stuttgart. realitatea.net, 1. Juni 2010, abgerufen am 7. Juni 2010 (rumänisch).
  3. Stuttgart ofera 100.000 de euro pentru Stanciu. sport365.ro, 17. Januar 2011, abgerufen am 13. November 2011 (rumänisch).
  4. Nicolae Stanciu heeft voor 5 jaar getekend bij RSCA rsca.be, abgerufen am 29. August 2016 (niederländisch)