Nicole Armbruster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicole Armbruster

Nicole Armbruster (* 17. Juli 1975 in Hornberg) ist eine deutsche Drehbuchautorin und Dramaturgin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armbruster studierte an der Hochschule für Film- und Fernsehen Konrad Wolf Drehbuch und Dramaturgie. Nach ihrem Abschluss an der Filmhochschule arbeitete sie auch als Lektorin bei Senator Entertainment und Deutschfilm in Berlin. Zu dieser Zeit gab sie auch Drehbuchseminare an der Humboldt-Universität Berlin. Danach absolvierte sie die Drehbuchwerkstatt München[1] und nahm an verschiedenen Stoffentwicklungs-Programmen wie dem European Film Development Program Babylon teil. Mittlerweile ist sie hauptberuflich als freie Drehbuchautorin aktiv. [2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Kohlen holen (Kurzfilm)
  • 2004: Irrläufer (Kurzfilm)
  • 2004: Hoyerswerda ist unsere Heimat (Dokumentarfilm), Exposé[3]
  • 2005: Wiedling (Kurzfilm)
  • 2007: Wie Blubber im Bauch (Kurzfilm), Regie-Assistenz[4]
  • 2011: Festung
  • 2012: Lilli
  • 2015: Freistatt
  • 2017: Zur Hölle mit den anderen
  • 2017: Bruno van Leeuwen - Der Tod und das Mädchen

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicole Armbruster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ypenihu: Die Meisterschüler. In: www.drehbuchwerkstatt.de. Abgerufen am 12. April 2016.
  2. "Jedes Projekt ist ein neues Abenteuer". In: Schwarzwälder Bote. 25. Juni 2014. Abgerufen am 2. März 2016.
  3. Heike Tamara Ludwig: Hoyerswerda ist unsere Heimat. 1. Januar 2000; abgerufen am 12. April 2016.
  4. Jan Buttler: Wie Blubber im Bauch. 1. Februar 2007; abgerufen am 12. April 2016.