Nieto Sobejano Arquitectos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NIETO SOBEJANO ARQUITECTOS
Rechtsform S.L.P / GmbH
Gründung 1984
Sitz Madrid, Spanien und Berlin, Deutschland
Leitung Fuensanta Nieto, Enrique Sobejano
Mitarbeiter circa 40
Website www.nietosobejano.com

Nieto Sobejano Arquitectos ist ein international tätiges spanisch-deutsches Architekturbüro mit Studios in Madrid und Berlin, das von Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano 1984 gegründet wurde.

Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuensanta Nieto studierte an der Universidad Politécnica de Madrid und graduierte an der Columbia University in New York City. Sie ist Professorin an der Universidad Europea de Madrid.

Enrique Sobejano studierte an der Universidad Politécnica de Madrid und graduierte an der Columbia University in New York City. Seit 2008 lehrt er als Professor am Lehrstuhl für Experimentelles Gestalten und Grundlagen des Entwerfens an der UdK Berlin.[1]

Von 1986 bis 1991 waren sie zusammen Direktoren der spanischen Architekturzeitschrift ARQUITECTURA, die vom COAM in Madrid herausgegeben wurde.

Büro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Büro wurde 1984 in Madrid gegründet. Im Jahr 2007 folgte die Eröffnung des Berliner Büros. Zu den Aufgabengebieten zählen neben Museen, Hotels, Konferenz- und Gewerbebauten auch Bürogebäude und Einfamilienhäuser sowie städtebauliche Planungen. Die Architekten errangen eine Vielzahl an Preisen bei nationalen und internationalen Wettbewerben und wurden mit zahlreichen Auszeichnungen für Ihre Arbeit geehrt.[2]

Neben Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften und Büchern wurden die Arbeiten des Büros auf der Biennale di Venezia in den Jahren 2000, 2002, 2006 und 2012, im Museum of Modern Art (MoMA) New York 2006 und im Kunsthaus Graz 2008 ausgestellt. 2008 erhielten sie vom spanischen Kulturministerium den Nationalen Preis für Restaurierung und 2010 den Nike, vergeben vom Bund Deutscher Architekten (BDA), sowie den Aga Khan Award for Architecture, den Piranesi Prix de Rome 2011, die Auszeichnung Europäisches Museum des Jahres und den Hannes Meyer Preis 2012.

Das Unternehmen belegte Platz 1 auf der Rangliste der internationalen Architekturbüros im BauNetz (Stand 2013). [3]

Projekte (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nieto Sobejano Arquitectos betreiben Projekte in Deutschland, Spanien, Österreich, Großbritannien, Indien und Marokko.

Umbau und Erweiterung Museum San Telmo, San Sebastián, Spanien, 2006–2012
  • Neubau Hotel Königshof, München, Deutschland, 2014–2019, Wettbewerb 1. Preis 2013
  • Internationales Arvo Pärt Zentrum, Talin, Estland, 2014–2016, Wettbewerb 1. Preis 2014
  • Denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle, Bonn, Deutschland, 2014–2019, VOF Verfahren 2014
  • Generalsanierung und Erweiterung Archäologische Staatssammlung, München, Deutschland, 2014–2020, Wettbewerb 1. Preis 2014
  • Neubau Amtsgericht, Haßfurt, Deutschland, 2014–2017, Wettbewerb 1. Preis 2013
  • Bristol Royal Infirmary, Bristol, Großbritannien, 2013–2015, Wettbewerb 1. Preis 2013
  • Bogenhausener Tor, München, Deutschland, 2010 - 2016, Wettbewerb 1. Preis 2009
  • Mercado de Barceló, Madrid, Spanien, 2008–2012, Wettbewerb 1. Preis: 2007
  • Besucherzentrum des Universalmuseum Joanneum, Graz, Österreich, 2007–2012, Wettbewerb 1. Preis 2006 (zusammen mit eep architekten)
  • Zentrum für zeitgenössische Kunst (Espacio Andaluz de Creación Contemporánea), Córdoba, Spanien, 2006–2013, Wettbewerb 1. Preis 2005
  • Umbau und Erweiterung Museum San Telmo, San Sebastián, Spanien, 2006–2012, Wettbewerb 1. Preis 2005
  • Interaktives Museum der Geschichte von Lugo, Spanien, 2007–2011, Wettbewerb 1. Preis 2007
  • Museum und Forschungszentrum Madinat al-Zahra, Córdoba, Spanien, 2002–2009, Wettbewerb 1. Preis 2000
  • Museum der Kanaren, Las Palmas de Gran Canaria, Spanien, 2008–2012, Wettbewerb 1. Preis 2003
  • Erweiterung des Kaufhauses Kastner & Öhler, Graz, Österreich, 2007–2010, Wettbewerb 1. Preis 2005
  • Sportzentrum Montecarmelo, Madrid, Spanien, 2007–2009, Wettbewerb 1. Preis 2003
  • Museumserweiterung Moritzburg, Halle, Deutschland, 2005–2008, Wettbewerb 1. Preis 2004
  • Expo 2008 Auditorium und Kongresszentrum (Palacio de Congresos), Saragossa, Spanien, 2005–2008, Wettbewerb 1. Preis 2005
  • Kultur- und Verwaltungszentrum Embarcadero, Cáceres, Spanien, 2003–2005, Wettbewerb 1. Preis 2003
  • Nationalmuseum für Bildhauerei Museo Nacional de Escultura, Valladolid, Spanien, 2000–2005, Wettbewerb 1. Preis 2000
  • Auditorium und Kongresszentrum Mérida, Spanien, 2002–2004, Wettbewerb 1. Preis 1999
  • Castillo de la Luz Museum, Gran Canaria, Spanien, 2003–2004, Wettbewerb 1. Preis 1998

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Nieto Sobejano Arquitectos, MAST Foundation: Galleria dell’architettura, Bologna, Italien
  • 2013: Nieto Sobejano: Memory and Invention, Architekturgalerie München e.V., München, Deutschland[13]
  • 2008: Nieto Sobejano: arquitectura concreta, Architekturforum Aedes, Berlin, Deutschland[14] und Kunsthaus Graz, Graz, Österreich[15]
  • 2006: On Site: New Architecture in Spain, MoMA, New York City, USA[16]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.arch.udk-berlin.de/sobejano
  2. http://www.competitionline.com/de/nietosobejano
  3. http://www.baunetz.de/ranking/?area=ranking&type=int&page=
  4. http://www.ait-award.com/wettbewerb/2014/preistraeger.html
  5. http://www.miesarch.com/index.php?option=com_mipress_anterior&cerca=&autor=10232&tipologia=-1&classificacio=-1&pais=-1&edicio=-1
  6. http://www.ait-award.com/wettbewerb/2012/preistraeger.html
  7. http://backstage.worldarchitecturenews.com/wanawards/award/sector/21for21-11#winner
  8. http://www.miesarch.com/index.php?option=com_mipress_anterior&cerca=&autor=10232&tipologia=-1&classificacio=-1&pais=-1&edicio=-1
  9. http://www.architekturtourismus.de/index.php?id=architekturpreis0100
  10. http://www.ecola-award.eu/archiv/2010/wettbewerb/gewinner
  11. http://www.bauforumstahl.de/preis-des-deutschen-stahlbaues-2010
  12. http://www.miesarch.com/index.php?option=com_mipress_anterior&cerca=&autor=10232&tipologia=-1&classificacio=-1&pais=-1&edicio=-1
  13. http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Werkschau_in_Muenchen_3317219.html
  14. Arquitectura Concreta: Nieto-Sobejano-Werkschau in Berlin in: Bauwelt Heft 19, 2008, Seite 3
  15. http://www.museum-joanneum.at/de/kunsthaus/ausstellungen_3/nieto_sobejano_arquitectos_madrid
  16. http://press.moma.org/wp-content/press-archives/PRESS_RELEASE_ARCHIVE/OnSight.pdf