Niklas Wagener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bild von Niklas Wagener
Link zum Bild

(Bitte Urheberrechte beachten)


Niklas Wagener (* 16. April 1998 in Aschaffenburg) ist bayerischer Politiker von Bündnis 90/Die Grünen und Student der Forstwirtschaft. Seit 2021 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.[1]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wagener wuchs im Aschaffenburger Stadtteil Schweinheim auf. Er besuchte bis 2016 das Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg und studiert derzeit Forstwirtschaft an der Georg-August-Universität Göttingen.

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 gründete er den Kreisverband der Grünen Jugend in Aschaffenburg, dessen Sprecher er bis 2016 war. Zwischen 2016 und 2017 war er Mitglied im Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern, anschließend bis 2019 Mitglied im Bundesvorstand der Grünen Jugend.[2]

Bei der Bundestagswahl 2017 kandidierte Wagener erfolglos für den Wahlkreis Aschaffenburg als Direktkandidat und auf der Landesliste der bayerischen Grünen.[3]

Öffentliche Ämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wagener ist seit 2020 Mitglied im Stadtrat von Aschaffenburg.

Bei der Bundestagswahl 2021 kandidierte Wagner als Direktkandidat im Wahlkreis Aschaffenburg und auf Listenplatz 14 der bayerischen Grünen und zog über die Landesliste in den 20. Deutschen Bundestag ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Niklas Wagener – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Bundestag - Gewählte Abgeordnete. Abgerufen am 27. September 2021.
  2. Über mich. Abgerufen am 27. September 2021.
  3. Gewählte auf Landeslisten der Parteien in Bayern - Der Bundeswahlleiter (2017). Abgerufen am 4. November 2021.
  4. Gewählte in Landeslisten der Parteien in Bayern - Der Bundeswahlleiter (2021). Abgerufen am 4. November 2021.