Nikolai Sergejewitsch Schatski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nikolai Sergejewitsch Schatski (im englischen Sprachraum Nicholas Shatski, russisch Николай Серге́евич Шатский, geboren am 16. Augustjul./ 28. August 1895greg. in Moskau, gestorben am 1. August 1960 ebenda) war ein sowjetischer Geologe, der sich auf Fragen zur Tektonik und alten Deckgebirgen spezialisiert hatte.[1]

1943 wurde er zum korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR gewählt. Seit 1953 war er Vollmitglied der Akademie.[2]

Das Shatsky Rise, ein ozeanisches Plateau im Nordpazifik, ist nach ihm benannt. Gleiches gilt für den Shatskiy Hill, einen Hügel im Königin-Maud-Land, Antarktika.

Seit 1982 verleiht die Russische Akademie der Wissenschaften (vormals Akademie der Wissenschaften der UdSSR) einen Schatski-Preis für Fortschritte im Bereich der Tektonik.[3]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Шатский Николай Сергеевич. In: Große Sowjetische Enzyklopädie. bse.sci-lib.com, abgerufen am 28. Januar 2018 (russisch).
  2. Mitglieder der Russischen Akademie der Wissenschaften seit 1724: Schatski, Nikolai Sergejewitsch. Russische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 7. August 2018 (russisch).
  3. Премия имени Н.С. Шатского. In: Russische Akademie der Wissenschaften. ras.ru, abgerufen am 28. Januar 2018 (russisch).