Nonni und Manni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelNonni und Manni
OriginaltitelNonni und Manni
ProduktionslandIsland, Norwegen,
Deutschland,
Vereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1988
Länge50 Minuten
Episoden6
GenreKinder- und Jugendfernsehserie
IdeeJón Sveinsson
MusikKlaus Doldinger
Erstausstrahlung26. Dezember 1988 auf ZDF
Besetzung
Synchronisation

Nonni und Manni war die ZDF-Weihnachtsserie des Jahres 1988 und entstand als Koproduktion zwischen Island, Norwegen und Deutschland auf Grundlage des gleichnamigen Buchs von Jón Sveinsson. Regisseur war Ágúst Guðmundsson. Aufnahmen für den Film entstanden bei den alten Häusern auf der Insel Flatey im Breiðafjörður.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte spielt in Island im Jahr 1848. Nonni und Manni leben mit Mutter und Großmutter auf einem Bauernhof, als eines Tages ein Fremder mit einer schlechten Nachricht vom Tode ihres Vaters auftaucht. Harald, so der Name des Fremden, gilt schnell als der Mörder eines reichen Bauern, doch Nonni und Manni glauben dies nicht und halten ihn versteckt.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh der Serie das Prädikat wertvoll.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]