Nowy Zyzdrój

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nowy Zyzdrój
?
Nowy Zyzdrój (Polen)
Nowy Zyzdrój
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Powiat: Mrągowo
Gmina: Piecki
Geographische Lage: 53° 40′ N, 21° 18′ OKoordinaten: 53° 39′ 34″ N, 21° 17′ 46″ O
Einwohner: 10 (2011)
Postleitzahl: 11-710[1]
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NMR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Wólka PrusinowskaDK 58 → Nowy Zyzdrój
Eisenbahn: kein Bahnanschluss
Nächster int. Flughafen: Danzig



Nowy Zyzdrój (deutsch Neu Sysdroy, 1938 bis 1945 Neusixdroi) ist ein kleines Dorf in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren und gehört zur Landgemeinde Piecki (Peitschendorf) im Powiat Mrągowski (Kreis Sensburg).

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nowy Zyzdrój liegt am Ostufer des Großen Sysdroy-Sees (1938 bis 1945 Großer Sixdroi-See, polnisch Jezioro Zyzdrój Wielki) in der südlichen Mitte der Woiwodschaft Ermland-Masuren, 24 Kilometer südlich der Kreisstadt Mrągowo (deutsch Sensburg).

Bauernhütte in Nowy Zyzdrój
Alter deutscher Friedhof in Nowy Zyzdrój

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das frühere Neu Sysdroy wurde 1838 gegründet[2] und 1839 als Erbzinsdorf mit zwei Feuerstellen bei elf Einwohnern erwähnt[3]. Der Ort war bis 1945 ein Wohnplatz in der Landgemeinde Pruschinowenwolka (1938 bis 1945 Preußenort, polnisch Wólka Prusinowska) im Kreis Sensburg und zählte 1905 bereits 115 Einwohner[3]. Am 3. Juni (amtlich bestätigt am 16. Juli) 1938 wurde Neu Sysdroy aus politisch-ideologischen Gründen der Abwehr fremdländisch klingender Ortsnamen in „Neusixdroi“ umbenannt[3].

1945 kam das südliche Ostpreußen in Kriegsfolge zu Polen. Davon war auch Neusixdroi betroffen, das die polnische Namensform „Nowy Zyzdrój“ erhielt. 2011 zählte das Dorf zehn Einwohner[4] und ist jetzt eine Ortschaft im Verbund der Landgemeinde Piecki (Peitschendorf) im Powiat Mrągowski (Kreis Sensburg), bis 1998 der Woiwodschaft Olsztyn, seither der Woiwodschaft Ermland-Masuren zugehörig.

Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1945 war Neu Sysdroy resp. Neusixdroi in die evangelische Kirche Aweyden[5] in der Kirchenprovinz Ostpreußen der Kirche der Altpreußischen Union sowie in die katholische St.-Adalbert-Kirche Sensburg[3] im damaligen Bistum Ermland eingepfarrt. Heute gehört Nowy Zyzdrój zur evangelischen Kirchengemeinde Nawiady, einer Filialgemeinde der Pfarrei Mrągowo in der Diözese Masuren der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen, sowie zur katholischen Pfarrei Nawiady im jetzigen Erzbistum Ermland.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nowy Zyzdrój liegt südlich der Landesstraße 58 und ist von Wólka Prusinowska (Pruschinowenwolka, 1929 bis 1945 Preußenort) aus auf direktem Wege zu erreichen. Eine Bahnanbindung besteht nicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nowy Zyzdrój – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Polnisches Postleitzahlenverzeichnis 2013, S. 837
  2. Dietrich Lange, Geographisches Ortsregister Ostpreußen (2005): Neusixdroi
  3. a b c d Neu Sysdroy bei GenWiki
  4. Wieś Nowy Zyzdrój w liczbach
  5. Walther Hubatsch, Geschichte der evangelischen Kirche Ostpreußens, Band 3 Dokumente, Göttingen 1968, S. 500