Oberprex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberprex
Gemeinde Regnitzlosau
Koordinaten: 50° 18′ 18″ N, 12° 6′ 9″ O
Höhe: 590 m ü. NHN
Einwohner: 84 (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 95194
Vorwahl: 09294
Ein Dreiseithof in Oberprex

Oberprex ist ein Gemeindeteil von Regnitzlosau im oberfränkischen Landkreis Hof. Er wird auch „Moschig“ (Mooschich ausgesprochen) genannt.

Das Dorf[2] liegt im Osten des Regnitzlosauer Gemeindegebiets. Nördlich liegt das Nachbardorf Kirchbrünnlein, im Süden Dobeneck und im Nordwesten Prex. Es grenzt im Osten an die Tschechische Republik.

Am 1. Januar 1972 wurde Oberprex als Teil der Gemeinde Prex im Zuge der Gebietsreform in Bayern in Regnitzlosau eingegliedert.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oberprex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, DNB 94240937X, S. 307 (Digitalisat).
  2. Oberprex in der Ortsdatenbank der Bayerischen Landesbibliothek Online. Bayerische Staatsbibliothek
  3. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 556.