Olaf Jacobs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Olaf Jacobs (* 1972 in Leipzig) ist ein deutscher Regisseur, Film- und Fernsehproduzent.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olaf Jacobs war von 1993 bis 1995 Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 1996 gründete er zusammen mit dem Filmautor und Regisseur Matthias Hoferichter die Hoferichter & Jacobs GmbH, die er seit 1999 als alleiniger Geschäftsführer führt. Jacobs ist Autor, Produzent und Regisseur zahlreicher Reportagen und TV-Dokumentationen und lehrt seit 2002 als Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Hochschulen bzw. ist Trainer der Medienakademien der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Im Jahre 2014 ernannte ihn Rektorin Beate Schücking zum Honorarprofessor für "Ökonomie der Film- und Fernsehproduktion" am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. 2016 war er Gastprofessor an der polnischen Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater Łódź.

Zu seinen Produktionen zählen Dokumentarfilme wie Forgetting Dad (Regie: Rick Minnich & Matt Sweetwood, IDFA 2008, Max-Ophüls-Preis 2009), Unter Männern – Schwul in der DDR (Regie: Ringo Rösener & Markus Stein, Berlinale 2012), Grenze (Regie: Holger Jancke, Berlinale 2004) und Homemade Hillbilly Jam (Regie: Rick Minnich, HotDocs 2005) sowie Spielfilme wie Balkan Traffic – Übermorgen Nirgendwo (Regie: Markus Stein & Milan Puzic), Three Girls (Regie: Murad Ibragimbekvov) oder Drei Stern Rot (Regie: Olaf Kaiser). Die von ihm produzierte Fernsehdoku-Reihe DDR ahoi! (Regie: Lutz Pehnert) erhielt 2011 den Grimme-Preis in der Kategorie „Information & Kultur/Mehrteiler“. Olaf Jacobs ist Mitglied der Deutschen und der Europäischen Filmakademie.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 Das Bankett (Dokumentarfilm, als Produzent und Autor)
  • 2001 Heaven on Earth (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2002 Drei Stern Rot (Spielfilm, als Produzent)
  • 2004 Grenze (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2004 Die Macht des Wissens. Die großen Universitäten Europas (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2004–2009 Wildnis aus Menschenhand (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2005 Homemade Hillbilly Jam (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2007 Balkan Traffic – Übermorgen Nirgendwo (Spielfilm, als Produzent)
  • 2008 Bartóks Requiem (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2008 Geheimnis im sibirischen Eis (Dokumentation, als Produzent)
  • 2009 Forgetting Dad (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2010 DDR ahoi! (Dokumentation, Grimme-Preis 2011, als Produzent)
  • 2010 Hacker (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2010 Wenn das Eis schmilzt. Expedition Antarktis (Dokumentation, als Produzent)
  • 2010 Der Saurier-Code (Dokumentation, als Produzent)
  • 2010–2012 Kulturlandschaften Europas (Doku-Reihe, als Produzent und Regisseur)
  • 2011 Legendäre Raddampfer (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2011 Gesundheit DDR (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2011 Beerland (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2012 Das Geheimnis der Riesenelefanten (Dokumentation, als Produzent)
  • 2012 Unter Männern – Schwul in der DDR (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2012 Die Rückkehr der Elefanten (Dokumentation, als Produzent)
  • 2012 Drei Farben Grün (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2012 Das Geheimnis der Zugvögel. Große Rast am Roten Meer (Dokumentation, als Produzent)
  • 2012 Nur eine Spritze. Der größte Medizinskandal der DDR (Dokumentation, als Produzent)
  • 2009–2013 Die Zukunft der Städte (Doku-Reihe, als Regisseur)
  • 2013 Ägyptens versunkene Hafenstadt – Ein Mythos taucht auf (Dokumentation, als Produzent)
  • 2013 Generation Wende (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2013 Die Außenhändler (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2013–2018 eXakt – So leben wir (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2013 Auswärts (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2014 Nur der Pole bringt die Kohle (Dokumentarfilm, als Produzent)
  • 2015 Wem gehört der Osten (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2015 Was wurde aus der Stasi? (Dokumentation, als Produzent)
  • 2016 Wer beherrscht den Osten (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2016 Der LPG-Skandal (Dokumentation, als Produzent)
  • 2016 Was wurde aus der SED (Dokumentation, als Produzent)
  • 2017 Maschinenmenschen – Wenn Technik unter die Haut geht (Dokumentation, als Produzent)
  • 2017 Könige der Welt (Dokumentarfilm, als Koproduzent)
  • 2017 Das geheime Leben der Katzen (Wissenschaftsdoku, als Produzent)
  • 2017 Neutrinos – Boten vom Rand des Universums (Wissenschaftsdoku, als Produzent)
  • 2017 Mit Hass und Gewalt - Angriff auf die Demokratie (Dokumentation, als Produzent)
  • 2017 Wer bezahlt den Osten? (Doku-Reihe, als Produzent)
  • 2018 Der Pflege-Aufstand (Dokumentation, als Produzent)
  • 2018 Wege der Landwirtschaft (Dokumentation und Serie, als Produzent)
  • 2018 Neuland (Doku-Serie, als Produzent)
  • 2018 Die Kriminalfälle der Einheit (Doku-Serie und Dokumentation)
  • 2018 Bischofferode - Das Treuhand-Trauma (als Produzent)
  • 2018 Wer braucht den Osten? (Doku-Reihe, als Produzent)

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DDR ahoi – Kleines Land auf großer Fahrt, Mitteldeutscher Verlag.
  • DDR ahoi – Helden der See, Mitteldeutscher Verlag.
  • Zeitreise DDR – Elf Beiträge für den Unterricht, als Herausgeber und Koautor, pentAlpha Verlag.
  • Zeitreise DDR – Elf neue Beiträge zur DDR-Geschichte, als Herausgeber und Koautor, pentAlpha Verlag.
  • Finanzierung von Film- und Fernsehproduktionen, ESV Medien.
  • Landwirtschaft entdecken, mit Anne Mesecke, pentAlpha Verlag.
  • Die vergessenen Orte der Arbeit, als Herausgeber und Autor mit Maix Mayer (Fotos) und Emilia Thalheim, Mitteldeutscher Verlag 2013.
  • Wissenschaft fürs Fernsehen, mit Theresa Lorenz, Springer VS 2014.
  • Zeitreisen vom Aufbruch – Die Zeit vom 9. Oktober 1989 bis 3. Oktober 1990, als Herausgeber, pentAlpha Verlag 2015.
  • Journalismus fürs Fernsehen, mit Timo Großpietsch, Springer VS 2015.
  • Spuren der Arbeit, als Autor mit Maix Mayer (Fotos), Mitteldeutscher Verlag 2015.
  • Wem gehört der Osten, mit Sebastian Fink, Klaus Stuttmann (Karikaturen), Mitteldeutscher Verlag 2015.
  • Wege der Landwirtschaft, als Herausgeber, pentAlpha Verlag 2017.
  • Die Staatsmacht, die sich selbst abschaffte, gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Mitteldeutscher Verlag 2018.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größter sportlicher Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olaf Jacobs ist Segler (Bootsklasse Sonar) und belegte mit seinem Team (Peter Reichl, Jens Krocker) Platz vier bei den Paralympics 2004 in Athen.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grimme-Institut.de (Memento des Originals vom 1. April 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.grimme-institut.de
  2. Ludwigshafen.de (Memento des Originals vom 26. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ludwigshafen.de
  3. www.paralympic.org/Athletes/Results
  4. www.paralympic.org/Athletes/Results Ergebnisse Athen 2004