Oncourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oncourt
Oncourt (Frankreich)
Oncourt
Gemeinde Capavenir-Vosges
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Koordinaten 48° 15′ N, 6° 23′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 6° 23′ O
Postleitzahl 88150
Ehemaliger INSEE-Code 88337
Eingemeindung 1. Januar 2016

Oncourt war eine bis 2016 selbständige französische Gemeinde mit zuletzt 185 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Vosges in der Region Grand Est.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die Gemeinden Thaon-les-Vosges, Girmont und Oncourt zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Capavenir-Vosges zusammengelegt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Oncourt liegt im Tal der Avière, einem linken Nebenfluss der oberen Mosel, zwölf Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von Épinal, der Hauptstadt (chef-lieu) des Départements Vosges.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 101 107 84 111 123 139 161 185
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St. Eliphius in der Rue de Mazeley

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Oncourt kreuzen sich die Départementsstraße 41 von Igney nach Sanchey und die Verbindung Mazeley-Thaon-les-Vosges. Ein direkter Anschluss besteht in Richtung Thaon-les-Vosges zur zweispurigen Nationalstraße 57 von Nancy nach Épinal. Die nächsten Haltepunkte (Igney und Thaon-les-Vosges) liegen an der dem Moseltal folgenden Bahnlinie Nancy-Épinal-Remiremont, die vom Unternehmen TER Lorraine betrieben wird.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Flutwelle durch das Bersten der Bouzey-Staumauer im Jahr 1895 wurde auch das Dorf Oncourt verwüstet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oncourt – Sammlung von Bildern