Oppenroth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oppenroth
Gemeinde Weißdorf
Koordinaten: 50° 12′ 21″ N, 11° 50′ 53″ O
Höhe: 540 m
Postleitzahl: 95237
Vorwahl: 09251
Ansicht des Dorfes
Ansicht des Dorfes

Oppenroth ist ein Ortsteil von Weißdorf im Landkreis Hof in Oberfranken.

Oppenroth liegt nahe der Bundesstraße 289. Oberhalb der Ortschaft befindet sich die Burgruine Uprode. Der Ort ist älter als die Burg, er wird in Urkunden als Alt-Uprode bezeichnet. Vielleicht ist der Turmhügel Hinterer Buberg als Vorgängerbau anzusehen, er kann siedlungsgeschichtlich aber auch zu Bug gehört haben. Nach Ernst[1] bestand Oppenroth 1868 aus zehn Häusern mit 19 Familien bzw. 70 Einwohnern. Unterhalb des Dorfes ist die Wüstung Sa(a)ldorf[2] überliefert. Zahlreiche Grenzsteine[3] markieren die Grenzverläufe des Rittergutes Bug und Weißdorf. Ein Grenzstein bezieht sich auf die Familie Schönburg in Schwarzenbach an der Saale.

Der Schwarzenbacher Landschaftsmaler Anton Richter fertigte Bilder des Ortes und seiner Umgebung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oppenroth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J. Erh. Ernst: Geschichte und Beschreibung des Bezirks und der Stadt Münchberg (...). Bayreuth 1868. S. 165.
  2. Datenbank über Wüstungen im Landkreis Hof auf http://www.kula-hof.com (PDF (Memento des Originals vom 27. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kula-hof.com)
  3. Hans Bucka, Oskar Heland: Grenzsteine – Flur- und Kleindenkmäler im Landkreis Hof. Hoermann, Hof 1991, ISBN 3-88267-040-1, S. 90f.