Paragon Software Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paragon Technologie GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1994
Sitz Freiburg, Deutschland
Leitung Konstantin Komarov, Geschäftsführer
Mitarbeiter ca. 200[1]
Branche Software, Datensicherung, Partitionierung und Datenträgermigration
Website www.paragon-software.com

Die Paragon Software Group ist ein deutsches Softwareentwicklungs­unternehmen, das unter anderem Datensicherungs- und Partitionierungssoftware für Windows und Mac OS X anbietet. Führungsunternehmen der Gruppe ist die Paragon Technologie GmbH, Systemprogrammierung in Freiburg im Breisgau. Die amerikanische Paragon Software Group Corporation hat ihren Sitz in Irvine, Kalifornien und steuert eine Niederlassung in China. Weitere Töchter und Niederlassungen der Gruppe befinden sich in Tokio, Japan, in Częstochowa, Polen und in Moskau, Russland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1994 von Studenten des Moskauer Instituts für Physik und Technologie (MIPT) unter Führung von Konstantin Komarov gegründet.[1] Nur ein Jahr später bildete Paragon einen separaten Geschäftsbereich „Smart Handheld Devices Division“ (SHDD) für das Geschäft mit Software auf Handheld-Geräten. Ab Juni 1998 teilte sich Komarov die Geschäftsführung mit Max Gramespacher, der gleichzeitig als Geschäftsführer des IT-Dienstleisters ComKom Gesellschaft für Computer & Kommunikation in Bad Neuenahr-Ahrweiler, ab September 1999 in Altern tätig war. Im April 2002 schied Gramespacher jedoch wieder aus der Geschäftsführung bei Paragon Technologie aus und konzentrierte sich allein auf die Führung der ComKom.

Im Jahr 2007 verlegte die Paragon Technologie GmbH ihren Sitz von Buggingen nach Freiburg.[2]

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paragon System Utilities[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Softwarelösungen für Storage Management und Datensicherung auf Heimcomputern und Servern in Unternehmen und Behörden mit den Home-Produkten Festplatten Manager, Drive Copy, Partition Manager und Backup & Recovery für Microsoft Windows, sowie Hard Disk Manager für OS X. Für mittlerer und große Unternehmen wird zusätzlich Paragon Protect & Restore und Paragon Deployment Manager angeboten.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Entwicklung von universellen Dateisystemtreibern (UFSD).[3] Diese werden sowohl für eingebettete Systeme als auch für den Einsatz auf Heimcomputern angeboten. Auf Datenträgern, die mit Linux-Dateisystem ext2, ext3, oder ext4, im Windows-Dateisystem NTFS oder unter OS X in HFS+ eingerichtet sind, kann damit nicht nur über das jeweils zugehörige, sondern auch über eines der beiden anderen Betriebssysteme gelesen und geschrieben werden.

Smart Handheld Devices Division (SHDD)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Geschäftsbereich SHDD bietet kundenspezifische Anwendungen für mobile Geräte wie PDAs und Smartphones, heute insbesondere die Slovoed Wörterbuch-Technologie, die unter anderem in den Smartphone-Apps von Duden (seit 2007[4]), PONS, Langenscheidt und dem Oxford English Dictionary Verwendung findet. Unter dem Namen Slovoed werden aber auch eigene Wörterbücher in Form von Apps herausgegeben. Die Wörterbuch-Technologie wurde erstmals im Jahre 2000 veröffentlicht, für das mobile Betriebssystem Palm OS.[5] Des Weiteren wird ein SDK für Handschrifterkennung namens PenReader vertrieben.

Unter dem Markennamen epocware wird Software für Nokias Symbian-OS angeboten.[6]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paragon vertreibt seine Produkte über Wiederverkäufer, Distributoren oder als OEM-Produkte (gebündelt mit Produkten von Hardwareherstellern) sowohl an Privatkunden, als auch an Unternehmen. Die von der Paragon Software Group entwickelten Technologien werden unter anderem in Produkten von Dell, Toshiba, NEC, Siemens, Phoenix Technologies, Microsoft und Nokia eingesetzt. Im Bereich Datenbackupsoftware zählt Paragon Software Group zu den Marktführern. Paragon Backup & Restore war im Jahr 2013 nach Acronis True Image und Macrium Reflect die am dritthäufigsten verwendete reine Backup-Software.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Das Unternehmen auf der Website des Unternehmens, abgerufen am 16. September 2016.
  2. Paragon Technologie GmbH, Systemprogrammierung auf Moneyhouse, abgerufen am 16. September 2016
  3. Paragon Universelle Dateisystemtreiber auf der Website des Unternehmens, abgerufen am 16. September 2016
  4. Duden und Paragon Software Group kooperieren. In: Presseportal.de. 13. Dezember 2007; abgerufen am 4. Januar 2016.
  5. Über uns mit Zeitstrahl zur Entwicklung. Auf: Slovoed.com, abgerufen am 16. September 2016
  6. epocware, Homepage der Marke und Shop, abgerufen am 16. September 2016
  7. Backup Product Worldwide Market Share 2013. Auf: Market Realist, abgerufen am 16. September 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]