Patrick D’Rozario

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patrick D’Rozario (November 2016)

Patrick Kardinal D’Rozario CSC (* 1. Oktober 1943 in Padrishibpur) ist Erzbischof von Dhaka.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick D’Rozario trat der Ordensgemeinschaft der Kongregation vom Heiligen Kreuz bei, legte am 14. Juni 1962 die Profess ab und empfing am 8. Oktober 1972 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 21. Mai 1990 zum Bischof von Rajshahi. Der Bischof von Dinajpur, Theotonius Gomes CSC, spendete ihm am 12. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Michael Rozario, Erzbischof von Dhaka, und Piero Biggio, Apostolischer Pro-Nuntius in Bangladesch.

Am 3. Februar 1995 wurde er zum Bischof von Chittagong ernannt. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 25. November 2010 zum Koadjutorerzbischof von Dhaka.[1] Mit der Emeritierung Paulinus Costas folgte er diesem am 22. Oktober 2011 im Amt des Erzbischofs von Dhaka nach.[2]

Im Konsistorium vom 19. November 2016 nahm ihn Papst Franziskus als Kardinalpriester mit der Titelkirche Nostra Signora del Santissimo Sacramento e Santi Martiri Canadesi[3] in das Kardinalskollegium auf. Die Besitzergreifung seiner Titelkirche fand am 13. Mai des folgenden Jahres statt.

Am 23. Dezember 2017 ernannte ihn der Papst zum Mitglied des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina dell'Arcivescovo Coadiutore di Dhaka (Bangladesh). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 25. November 2010, abgerufen am 14. Oktober 2016 (italienisch).
  2. Rinuncia e Successione dell’Arcivescovo di Dhaka (Bangladesh). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, abgerufen am 14. Oktober 2016 (italienisch).
  3. Concistoro Ordinario Pubblico: Assegnazione dei Titoli o Diaconie. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. November 2016, abgerufen am 19. November 2016 (italienisch).
  4. Nomina di Membri dei Dicasteri della Curia Romana. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 23. Dezember 2017, abgerufen am 23. Dezember 2017 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
---Bischof von Rajshahi
1990–1995
Paulinus Costa
Joachim J. Rozario CSCBischof von Chittagong
1995–2010
Moses M. Costa CSC
Paulinus CostaErzbischof von Dhaka
seit 2011
---