Patrik Lundh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SchwedenSchweden Patrik Lundh Eishockeyspieler
Patrik Lundh
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Juni 1988
Geburtsort Stockholm, Schweden
Größe 180 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #79
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2007 Djurgårdens IF
2007–2008 Malmö Redhawks
2008–2010 Bofors IK
2010–2014 Färjestad BK
2014–2016 Växjö Lakers
2014–2016 Djurgårdens IF
seit 2018 Kunlun Red Star

Patrik Lundh (* 12. Juni 1988 in Stockholm) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2018 bei Kunlun Red Star in der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrik Lundh begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Djurgårdens IF, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2006/07 sein Debüt in der Elitserien, der höchsten schwedischen Spielklasse, gab. Parallel spielte er fünf Mal für Almtuna IS in der zweitklassigen HockeyAllsvenskan. Zur Saison 2007/08 wechselte der Flügelspieler innerhalb der HockeyAllsvenskan zu den Malmö Redhawks. Anschließend verbrachte er zwei Jahre bei deren Ligarivalen Bofors IK. Zur Saison 2010/11 wurde der ehemalige Junioren-Nationalspieler vom Färjestad BK aus der Elitserien verpflichtet, mit dem er auf Anhieb den schwedischen Meistertitel gewann.

2016 verließ er die Lakers und wurde von seinem Heimatverein Djurgården verpflichtet, für den er in der Saison 2017/18 50 Scorerpunkte erzielte. Aufgrund dieser Leistungen erhielt er im Mai 2018 einen Vertrag bei Kunlun Red Star aus der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL).[1]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Schweden nahm Lundh im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2006 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil. Bei der U20-WM 2008 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille. Im Seniorenbereich stand er erstmals 2012 bei der Euro Hockey Tour im Aufgebot seines Landes.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elitserien-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 118 23 27 50 58
Playoffs 2 23 3 12 15 10

(Stand: Ende der Saison 2011/12)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrik Lundh till Kunlun Red Star. In: hockeysverige.se. 2. Mai 2018, abgerufen am 11. Mai 2018 (schwedisch).