Peter Randall-Page

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saat (2007)

Peter Randall-Page (* 1954 in Essex, Großbritannien) ist ein britischer Bildhauer, Zeichner und Graphiker.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randall-Page studierte von 1973 bis 1977 an der Kunstakademie Bath in Bath. Nach seinem Studium ging er nach London und arbeitete ein Jahr im Atelier des Bildhauers Barry Flanagan. Im Jahre 1980 erhielt er ein Stipendium der Winston Churchill Memorial Travelling Fellowship, womit er die Chance hatte die Bearbeitung von Marmor in Italien zu studieren.

1987 zog er in die Stadt Devon, wo er als Steinbildhauer ständig lebt und arbeitet.

Im Jahre 1999 verlieh ihm die Universität von Plymouth die Ehrendoktorwürde für seine Verdienste um die Kunst.

Seine Arbeit war inspiriert vom Studium der organischen Formen und von subjektiven Gefühlsausbrüchen, was sich in seinem Skulpturen niederschlug. In seinen Worten: „Geometry is the theme on which nature plays her infinite variations, fundamental mathematical principle become a kind of pattern book from which nature constructs the most complex and sophisticated structures.“ (Geometrie ist das Thema mit dem die Natur in unterschiedlichen Variationen spielt, fundamentale mathematische Prinzipien werden eine Art Muster, die die Natur in den meisten komplexen und fortgeschrittensten Strukturen konstruiert.)[1]

Werk (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kataloge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Randall-Page. Sculpture and drawings 1977 - 1992. [Catalogue Raisonne compiled by Clive Adams. Essays by James Hamilton, Marina Warner.] Leeds, The Henry Moore Centre / Leeds City Art Centre, 1992.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peter Randall-Page – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite von Peter Randall-Page. Abgerufen am 29. Juli 2010 (englisch)