Peter Skov-Jensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Skov-Jensen (* 9. Juni 1971 in Esbjerg) ist ein ehemaliger dänischer Fußballspieler. Er spielte auf der Position des Torwarts.

Skov-Jensen, der vier Mal in der dänischen Nationalmannschaft spielte, begann seine Fußballkarriere in der Jugend des dänischen Erstligisten Esbjerg fB, bis er in den frühen 1990er Jahren zu Herning Fremad wechselte. Im Jahre 1999 verpflichtete ihn der dänische Topklub FC Midtjylland ablösefrei. Skov-Jensen wurde Nationalspieler, dänischer Meister und wurde fortan an zur Fußball-Elite des Landes gezählt. Bei der Europameisterschaft 2004 war er hinter Thomas Sørensen die Nummer 2 im dänischen Tor.

Im Januar 2005 wechselte er zum damaligen Bundesligisten VfL Bochum, der ihn für eine Ablösesumme von rund 235.000 Euro in den Ruhrpott holte. Skov-Jensen machte sich zunächst große Hoffnungen auf einen Stammplatz, da sich sein Konkurrent im Tor, Rein van Duijnhoven, schwer verletzt hatte und ihm das Karriereende drohte. Er zeigte sich zuversichtlich, mit dem Klub den Klassenerhalt zu schaffen und freute sich, so wörtlich, 'wie ein kleines Kind zu Weihnachten' auf die Bundesliga. Umso bitterer war es für ihn, als van Duijnhoven entgegen allen Erwartungen relativ schnell wieder fit wurde und Trainer Peter Neururer ihn aufgrund seines Übergewichts auf die Tribüne setzte und zum dritten Keeper des VfL degradierte.

Der 34-Jährige absolvierte in der Saison 2004/2005 zwei Spiele für die Blau-Weißen am 32. Spieltag gegen Nürnberg und am 34.Spieltag in Hamburg, als van Duijnhoven sowie sein Vertreter Christian Vander passen mussten. Auch in der der darauffolgendene Saison unter dem neuen Coach Marcel Koller änderte sich nicht viel an seiner Situation, van Duijnhoven blieb nach wie vor die Nummer eins, Skov-Jensen blieb lediglich ein Platz auf der Ersatzbank. Dennoch kam er wegen einer Verletzung van Duijnhovens in der Saison 2005/2006 vier Mal zum Einsatz und zeichnete sich durch starke Reflexe und eine gute Strafraumbeherrschung aus. Skov-Jensen trug in der Saison die Rückennummer 20, ab der Saison 2006/2007 trug er die 1.

In der Winterpause (2006/2007) verpflichtete der VfL Bochum den Torwart Jaroslav Drobny. Seitdem war Peter Skov-Jensen nur noch die Nummer 4.

Im August 2007 hat er einen Vertrag beim norwegischen Erstligisten Sandefjord Fotball unterschrieben. Anfang 2008 wechselte er zu Køge Boldklub, wo er seine Karriere als Vertragsamateur ausklingen ließ.[1] Seit Mitte 2008 ist Skov-Jesen als Torwarttrainer bei Boldklubben Avarta tätig.[2]

Statistik[Bearbeiten]

Stationen

Einsätze (Stand 19. Mai 2007)

  • Superliga (Dänemark)
Einsätze Tore Saison Verein
141 - 2000-2005 FC Midtjylland
  • 1. Bundesliga
Einsätze Tore Saison Verein
2 - 2004/2005 VfL Bochum
12 - 2006/2007 VfL Bochum
14 - gesamt
  • 2. Bundesliga
Einsätze Tore Saison Verein
15 - 2005/2006 VfL Bochum
  • 4 Einsätze für die dänische Nationalmannschaft

Titel / Erfolge

  • Aufstieg in die 1. dänische Liga 2000 mit dem FC Midtjylland
  • Aufstieg in die 1. Bundesliga 2006 mit dem VfL Bochum

Literatur[Bearbeiten]

[1] en.wikipedia.org: http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Skov-Jensen
[2] transfermarkt.de: http://mobil.transfermarkt.de/de/boldklubben-avarta/mitarbeiter/verein_5925.html