Peter Verhelst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Verhelst (* 28. Januar 1962 in Brügge, Belgien) ist ein flämischer Schriftsteller, Dichter, Theaterautor, Performer und Dramatiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Verhelst debütierte 1987 mit dem Gedichtsband „Obsidiaan“. Schreibt Romane, Gedichte und Theaterstücke. Für den Roman „Tongkat“ erhielt er 2000 den Literaturpreis Gouden Uil.

Seine bekanntesten Werke sind „De Kleurenvanger“, „Memoires van een luipaard“, „Zwellend fruit“ und „Tongkat“. In deutscher Übersetzung sind bisher „Der Farbenfänger“ und „Das Muskelalphabet“ erschienen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poesie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Obsidiaan (1987)
  • OTTO (1998)
  • Angel (1990)
  • Witte Bloemen (1991)
  • Master (1992)
  • De Boom N (1994)
  • Verhemelte (1996)
  • Verrukkingen (1997)
  • Alaska (2003)

Prosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vloeibaar harnas (1993)
  • Het spieren alfabet (1995)
  • De kleurenvanger (1996)
  • Tongkat (1999)
  • Zwellend fruit (2000)
  • Memoires van een Luipaard (2001)
  • Mondschilderingen (2002)
  • Zwerm (2005)

Drama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Maria Salomé (1997)
  • Romeo en Julia (studie van een verdrinkend lichaam) (1998)
  • Red Rubber Balls (1999)
  • S*ckmyp (2000)
  • AARS! (2000)
  • Scratching the Inner Fields (2001)
  • Philocrates (2002)
  • Het sprookjesbordeel (2002)
  • Blush (2002)
  • Sonic Boom (2002)
  • Philoctetes Fortify My Arms (2003)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressebericht Peter Verhelst wint Ida Gerhardt Poëzieprijs: [1] von volkskrant.nl, 18. März 2016.