Petra Hartlieb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Petra Hartlieb (* 1967 in München[1]) ist eine deutsch-österreichische Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petra Hartlieb wuchs in Oberösterreich auf und studierte Psychologie und Geschichte in Wien. Anschließend arbeitete sie als Pressereferentin bei verschiedenen Verlagen in Wien und Hamburg und später als Literaturkritikerin etwa für den NDR, für Ö1 und die Financial Times.[2][3]

2004 übersiedelte sie mit ihrem aus Deutschland stammenden Mann zurück nach Wien, gemeinsam übernahmen sie die ehemalige Buchhandlung Friedrich Stock in der Wiener Währinger Straße, die sie seitdem gemeinsam als Hartliebs Bücher betreiben. Ein zweites Geschäft eröffneten sie in der Porzellangasse, das auf französische und italienische Literatur spezialisiert ist.[4][5] 2014 veröffentlichte sie darüber einen Roman mit dem Titel Meine wundervolle Buchhandlung.[4] Er erschien in acht weiteren Sprachen und wurde mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren zum Bestseller.[6] In ihrer historischen Liebesgeschichte Ein Winter in Wien (2016) schrieb sie über ein Kindermädchen im Wiener Cottageviertel um 1910, das für den Herrn des Hauses, den Schriftsteller Arthur Schnitzler, ein Buch aus der Buchhandlung Friedrich Stock abholen soll.[5] 2018 erschien mit Wenn es Frühling wird in Wien die Fortsetzung dazu.[7][3] Nach Sommer in Wien (2019) beschloss sie den Roman-Zyklus aus dem Wiener Cottage 2021 mit Herbst in Wien.[8]

Gemeinsam mit dem Berliner Journalisten und Autor Claus-Ulrich Bielefeld schrieb sie ab 2011 unter dem Titel Bielefeld & Hartlieb: Ein Fall für Berlin und Wien eine Wien-Berlin-Krimireihe, die bei Diogenes erschien. In dieser ermitteln der Berliner Kommissar Thomas Bernhardt und die Wiener Chefinspektorin Anna Habel gemeinsam an Mordfällen.[1]

2017 war sie Jurymitglied zum Österreichischen Buchpreis[9] und 2018 zum Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur[10] sowie zum Literaturpreis Wartholz.[11] 2019 gehört sie der Jury für den Deutschen Buchpreis an.[12]

Für die Wiener Wochenzeitung Falter moderiert sie den Buchpodcast "Besser lesen mit dem FALTER", der alle zwei Wochen erscheint. In jeder Folge spricht Hartlieb mit einem Autor über sein aktuelles Buch.[13] Zu Gast waren bisher unter anderem David Schalko, Doris Knecht, Eva Menasse, Daniel Wisser, Judith Hermann oder Alex Beer.[14]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Diogenes Verlag - Petra Hartlieb. Abgerufen am 31. März 2018.
  2. Claus-Ulrich Bielefeld & Petra Hartlieb. Abgerufen am 31. März 2018.
  3. a b Petra Hartlieb | Autoren | DuMont Buchverlag. Abgerufen am 31. März 2018.
  4. a b diepresse.com: Zehn Jahre Familienabenteuer: Wenn eine Buchhändlerin schreibt. Artikel vom 12. September 2014, abgerufen am 31. März 2018.
  5. a b Rowohlt: Eine Buchhandlung, ein berühmter Dichter, ein Winter in Wien. Artikel vom 28. September 2016, abgerufen am 31. März 2018.
  6. Tobias Becker, Claudia Vogt: Schluss mit dem Jammern. In: Der Spiegel 12/2019 vom 16. März 2019, S. 116–122, hier S. 120.
  7. Petra Hartlieb | Wenn es Frühling wird in Wien: die Fortsetzung. Abgerufen am 31. März 2018.
  8. Doris Kraus: Roman "Herbst in Wien": Das Ende der alten Zeit. In: Die Presse. 17. September 2021, abgerufen am 18. September 2021.
  9. Österreichischer Buchpreis und Debütpreis: Insgesamt 141 Titel von 79 Verlagen eingereicht. Abgerufen am 31. März 2018.
  10. Kulturminister Blümel: Herzliche Gratulation an Zadie Smith zum Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur 2018. OTS-Meldung vom 3. Juli 2018, abgerufen am 3. Juli 2018.
  11. Wartholz-Literaturpreis an deutsche Autorin Khoshmashrab. Artikel vom 7. Oktober 2018, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  12. Deutscher Buchpreis 2019: Petra Hartlieb und Daniela Strigl in Jury. Artikel vom 5. Februar 2019, abgerufen am 6. Februar 2019.
  13. Österreichs erster Buchpodcast: „Besser lesen mit dem FALTER“. 19. Februar 2020, abgerufen am 23. August 2021.
  14. Besser lesen mit dem FALTER. Abgerufen am 23. August 2021.
  15. Preisträger 2017: Österreichischer Buchhandlungspreis. Abgerufen am 31. März 2018.
  16. diepresse.com - Austria 19. Abgerufen am 6. Oktober 2019.
  17. Barbara Beer: „Der ewige Enkel“. In: Kurier.at. 21. November 2021, abgerufen am 21. November 2021.