Philippe Graber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Philippe Graber (* 6. Dezember 1975 in Luzern) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philippe Graber wuchs in Luzern auf. Er besuchte die Zürcher Hochschule der Künste und ist seit rund 20 Jahren als Film- und Theaterschauspieler tätig.

Einem grösseren Schweizer Publikum bekannt wurde Graber durch seine Hauptrolle im Spielfilm Der Freund (2008). Dafür wurde er mit dem Schweizer Filmpreis als bestes schauspielerisches Nachwuchstalent ausgezeichnet. 2011 erhielt er ein Werkstipendium der Stadt Zürich. Er spielte ausserdem in Filmen wie Die Standesbeamtin, Papa Moll oder Der Flitzer und wirkte in TV-Produktionen wie Wilder und Der Bestatter sowie deutschen Krimiserien wie Großstadtrevier und im Tatort mit.

Graber ist auch auf der Theaterbühne in zahlreichen deutschsprachigen Schauspielhäusern zu sehen, so etwa in Hamburg, Berlin, Winterthur und Bern. Er drehte Werbespots für den Möbel-Fachmarkt Micasa und tritt regelmässig mit seinem humoristischen Soloprogramm Late Night im Zürcher Helsinki Klub auf.

Philippe Graber lebt mit seiner Lebenspartnerin und drei Kindern in Zürich.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehproduktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]