Puerto Guzmán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Puerto Guzmán
Flagge von Puerto Guzmán
Basisdaten
Fläche: 4340 km2
Lage 0° 58′ N, 76° 24′ WKoordinaten: 0° 58′ N, 76° 24′ W
Höhe ü. d. M.: 557 m
Einwohnerzahl (2016): 23.835
Dichte: 1,18 Einwohner/km2
Politik
Departamento: Putumayo
Bürgermeister: Rodrigo Rivera Ramírez (2016–2019)
Lage
Lage von Puerto Guzmán

Puerto Guzmán ist eine kolumbianische Stadt und Gemeinde im Departamento de Putumayo.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Volkszählung des Departamento Administrativo Nacional de Estadística (DANE) im Jahr 2005, hochgerechnet für das Jahr 2016, hat die Großgemeinde 23.835 Einwohner, von denen 4.801 in der Stadt selbst leben.[2]

In Puerto Guzmán befindet sich ein Indianer-Reservat.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Kämpfen zwischen der FARC und den Streitkräften Kolumbiens in dem Indianer-Reservat kamen am 26. Februar 2012 neun Menschen ums Leben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puerto Guzmán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Neun Tote bei Kämpfen mit Rebellen. 27. Februar 2012. Abgerufen am 29. Februar 2012.
  2. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE