Qark Lezha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italien Griechenland Mazedonien Serbien Kosovo Montenegro Bosnien und Herzegowina Kroatien Qark Shkodra Qark Kukës Qark Lezha Qark Durrës Qark Dibra Qark Tirana Qark Elbasan Qark Fier Qark Korça Qark Berat Qark Vlora Qark GjirokastraLezhe County in Albania.svg
Über dieses Bild
Qark: Lezha
Sitz: Lezha
Ehemalige Kreise: Kurbin, Lezha und Mirdita
Fläche: 1.588 km²
Einwohner: 134.027  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
83 Einwohner/km²
Vorsitzender: Gjok Ndoka (PS)
Qark-Rat:
Abgeordnete im Parlament: 7
ISO-3166-2-Code: AL-08
Die Zogu-Brücke über den Mat nördlich von Milot
Strand von Shëngjin
Der Kalimash-Tunnel ist der längste Straßentunnel Albaniens.

Der Qark Lezha (albanisch Qarku i Lezhës) ist einer der zwölf Qarks in Albanien. Er liegt in Nordalbanien, hat eine Fläche von 1.588 Quadratkilometern und 134.000 Einwohner (2011).[1] Die Hauptstadt ist Lezha.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Qark Lezha besteht aus Lezha als historisches und administratives Zentrum und dem Um- und Hinterland. Im Westen grenzt der Qark Lezha ans Adriatische Meer. Nach dem nicht allzu breiten Küstenstreifen erhebt sich gebirgiges Mirdita-Bergland. Wichtige Flüsse sind der Drin, der Mat und der Fan.

Der Qark ist heute in die drei Gemeinden Kurbin, Lezha und Mirdita gegliedert. Bis 2015 setzte er sich aus den drei Kreisen Kurbin, Lezha und Mirdita zusammen.

Nördlich des Qarks liegt der Qark Shkodra, nordöstlich der Qark Kukës, südöstlich der Qark Dibra und südlich der Qark Durrës.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volkszählung 2011 weist für den Qark 134.027 Einwohner aus. Im Jahr 2001 waren es noch 116.109 Einwohner gewesen, was einem Wachstum von 15 % entspricht.[2] Die Qark-Behörden hingegen nannten für den Januar 2007 eine deutlich höhere Zahl: 212.008 Einwohner.[3]

Anders als in den anderen Qarks Albaniens sind in Lezha lediglich 14,81 Prozent der Einwohner Moslems. Diese sind in erster Linie Sunniten – hinzu kommen die 0,13 Prozent Bektaschiten, Angehörige eines schiitisch geprägten Sufiordens. 72,38 Prozent der Einwohner sind katholische, 0,25 Prozent orthodoxe, 0,06 Prozent evangelische und 0,01 Prozent andere Christen. 1,09 Prozent sind Gläubige ohne Religion und 0,13 Prozent Atheisten. 8 Prozent der Einwohner machten bei der Volkszählung 2011 keine Angaben zur Religionszugehörigkeit.[2]

Politik und Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Qark-Rat (alb. Këshilli i Qarkut) zählt 45 Mitglieder.

Der Qark stellt für die 2009 und 2013 beginnenden Legislaturperioden des albanischen Parlaments sieben Abgeordnete von insgesamt 140.

Neue Gemeinden seit Sommer 2015
Gemeinde Einwohner (2011)[2] Alte Gemeinden Kreis
Kurbin 46.291 Fushë-Kuqja, Laç, Mamurras, Milot Kurbin
Lezha 65.633 Balldren i ri, Blinisht, Dajç, Kallmet, Kolsh, Lezha, Shëngjin, Shënkoll, Ungrej, Zejmen Lezha
Mirdita 22.103 Fan, Kaçinar, Kthella, Orosh, Rrëshen, Rubik, Selita Mirdita
Die ehemliagen Kreise
Kreis Hauptstadt Fläche Einwohner
(2011)[2]
Einwohner
(2001)[4]
Anzahl
Gemeinden
Kurbin Laç 000000000000263.0000000000263 km² 000000000046291.000000000046.291 000000000054519.000000000054.519 000000000000004.00000000004
Lezha Lezha 000000000000473.0000000000473 km² 000000000065633.000000000065.633 000000000068218.000000000068.218 000000000000010.000000000010
Mirdita Rrëshen 000000000000867.0000000000867 km² 000000000022103.000000000022.103 000000000037055.000000000037.055 000000000000007.00000000007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Qark Lezha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSTAT: Shqipëria në Shifra 2010. 2010, abgerufen am 20. Dezember 2015 (PDF).
  2. a b c d Ines Nurja: Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Lezhë 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Hrsg.: INSTAT. Pjesa/Part 1. Adel Print, Tirana 2013 (Dokument als PDF [abgerufen am 25. Mai 2015]).
  3. Këshilli i Qarkut Lezhë. Archiviert vom Original am 29. Oktober 2011, abgerufen am 13. Januar 2009.
  4. Albania Districts. In: Statoids. Abgerufen am 30. Oktober 2011 (englisch).

Koordinaten: 42° N, 20° O