Rajon Stanytschno-Luhanske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rajon Stanytschno-Luhanske
(Станично-Луганський район/Stanytschno-Luhanskyj rajon)
Wappen von Rajon Stanytschno-Luhanske Rajon Stanytschno-Luhanske in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Luhansk
Verwaltungssitz: Stanyzja Luhanska
Fläche: 1.896 km²
Einwohner: 49.555 (2015)
Bevölkerungsdichte: 26,14 Einwohner je km²
KOATUU: 4424800000
Städte:
SsT: 2
Landratsgemeinden: 16
Dörfer:
(село)
41
Ansiedlungen:
(селище)
6
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Леніна 25
93600 смт. Станиця Луганська
Rajonsvorsteher: Wolodymyr Bilous
Website: http://stn.loga.gov.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Luhanks
Statistische Informationen

Der Rajon Stanytschno-Luhanske (ukrainisch Станично-Луганський район/Stanytschno-Luhanskyj rajon; russisch Станично-Луганский район/Stanitschno-Luganski raion) ist eine 1923 gegründete Verwaltungseinheit innerhalb der Oblast Luhansk im Osten der Ukraine.

Der Rajon hat eine Fläche von 1900 km² und eine Bevölkerung von etwa 50.000 Einwohnern, der Verwaltungssitz befindet sich in der namensgebenden Siedlung städtischen Typs Stanyzja Luhanska (bis 2009 Stanytschno-Luhanske).

Flagge des Rajons

Er wurde 1923 gegründet und am 8. Dezember 1966 in seinen bis heute festgelegten Grenzen durch die Werchowna Rada bestätigt. Ein kleiner Teil im Süden ist derzeit durch die Volksrepublik Lugansk besetzt und steht somit nicht direkt unter ukrainischer Kontrolle.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Osten der Oblast Luhansk im Osten des Donezbeckens, er grenzt im Norden an den Rajon Bilowodsk, im Osten an Russland (Oblast Rostow, Rajon Tarassowski im Süden, Rajon Millerowo im Norden), im Süden an den Rajon Krasnodon, im Südwesten an die Stadt Luhansk, im Westen an den Rajon Slowjanoserbsk sowie im Nordwesten an den Rajon Nowoajdar.

Übersichtskarte des Rajons

Die kreisfreie Stadt Luhansk grenzt im Südwesten an den Rajon, der Rajon wird im Süden großteils durch den Fluss Siwerskyj Donez begrenzt, weitere Flüsse sind der Ajdar, der Grenzfluss Derkul sowie die Tepla (Тепла), der Kowsuh (Ковсуг) und der Jewsuh (Євсуг), dabei ergeben sich Höhenlagen zwischen 40 und 200 Höhenmetern. Im Süden des Rajons erstreckt sich das Stanytschno-Luhansker Naturreservat, das die Donez-Auen umfasst.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 2 Siedlungsratsgemeinden und 16 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 2 Siedlungen städtischen Typs
  • 41 Dörfer
  • 6 Ansiedlungen

Siedlungen städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Petropawliwka (bis 2016 Petriwka[1]) Петропавлівка (Петрівка) Петропавловка (Petropawlowka)/Петровка (Petrowka)
Stanyzja Luhanska Станиця Луганська Станица Луганская (Staniza Luganskaja)

Dörfer und Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Artema Артема Артёма (Artjoma) Nyschnjoteple
Blahowischtschenka Благовіщенка Благовещенка (Blagoweschtschenka) Talowe
Bolotene Болотене Болотенное (Bolotennoje) Walujske
Burtschak-Mychajliwka Бурчак-Михайлівка Бурчак-Михайловка (Burtchak-Michailowka) Mykolajiwka
Derkulske Деркульське Деркульское (Derkulskoje) Tschuhynka
Harassymiwka Гарасимівка Гарасимовка (Garassimowka) Harassymiwka
Hejiwka Геївка Геёвка (Gejewka) Peredilske
Juhaniwka Юганівка Югановка (Juganowka) Komyschne
Komyschne Комишне Камышное (Kamyschnoje) Komyschne
Kolesnykiwka Колесниківка Колесниковка (Kolesnikowka) Komyschne
Krasna Taliwka Красна Талівка Красная Таловка (Krasnaja Talowka) Krasna Taliwka
Krasnyj Derkul Красний Деркул Красный Деркул (Krasny Derkul) Krasna Taliwka
Krepy Крепи Крепи (Krepi) Teple
Lobatschewe Лобачеве Лобачёво (Lobatschjowo) Mykolajiwka
Makarowe Макарове Макарово (Makarowo) Walujske
Malynowe Малинове Малиновое (Malinowoje) Nyschnja Wilchowa
Mychajliwka Михайлівка Михайловка (Michailowka) Sotenne
Mykolajiwka Миколаївка Николаевка (Nikolajewka) Mykolajiwka
Nyschnij Mintschenok Нижній Мінченок Нижний Минченок (Nischni Mintschenok) Teple
Nyschnja Wilchowa Нижня Вільхова Нижняя Ольховая (Nischnjaja Olchowaja) Nyschnja Wilchowa
Nyschnjoteple Нижньотепле Нижнетёплое (Nischetjoploje) Nyschnjoteple
Olexandriwka Олександрівка Александровка (Alexandrowka) Tschuhynka
Peredilske Передільське Передельское (Peredelskoje) Peredilske
Petropawliwka (bis 2016 Petriwka[2]) Петропавлівка (Петрівка) Петропавловка (Petropawlowka)/Петровка (Petrowka) Petropawliwka
Pischtschane Піщане Песчаное (Pestschanoje) Nyschnjoteple
Plotyna Плотина Плотина (Plotina) Nyschnja Wilchowa
Pschenytschne Пшеничне Пшеничное (Pschenitschnoje) Nyschnja Wilchowa
Serednjoteple Середньотепле Среднетёплое (Srednetjopoloje) Nyschnjoteple
Solotariwka Золотарівка Золотарёвка (Solotarjowka) Tschuhynka
Sotenne (bis 2016 Tscherwonyj Schowten[3]) Сотенне (Червоний Жовтень) Сотенное (Sotennoje)/Червоный Жовтень (Tscherwony Schowten) Sotenne
Staryj Ajdar Старий Айдар Старый Айдар (Stary Aidar) Peredilske
Suchodil (bis 2016 Pionerske[4]) Суходіл (Піонерське) Суходол (Suchodol)/Пионерское (Pionerskoje) Mykolajiwka
Syse Сизе Сизое (Sisoje) Walujske
Teple Тепле Тёплое (Tjoploje) Teple
Tschuhynka Чугинка Чугинка (Tschuginka) Tschuhynka
Walujske Валуйське Валуйское (Waluiskoje) Walujske
Welyka Tschernihiwka Велика Чернігівка Великая Черниговка (Welikaja Tschernigowka) Welyka Tschernihiwka
Werchnij Mintschenok Верхній Мінченок Верхний Минченок (Werchni Mintschenok) Teple
Werchnja Wilchowa Верхня Вільхова Верхняя Ольховая (Werchnjaja Olchowaja) Nyschnja Wilchowa
Werchnjobohdaniwka Верхньобогданівка Верхнебогдановка (Werchnebogdanowka) Werchnjobohdaniwka
Wilne Вільне Вольное (Wolnoje) Tschuhynka
Wojtowe Войтове Войтово (Woitowo) Petropawliwka
Siedlungen
Kosatschyj Козачий Казачий (Kasatschi) Schyrokyj
Roskwit Розквіт Розквит Roskwit
Schyrokyj Широкий Широкий (Schiroki) Schyrokyj
Stepowe Степове Степовое (Stepowoje) Schyrokyj
Talowe Талове Таловое (Talowoje) Talowe
Wilchowe Вільхове Ольховое (Olchowoje) Walujske

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Stanytschno-Luhanske – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  2. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  3. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  4. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів