Redding (Connecticut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Redding
Das Redding Center in Redding
Das Redding Center in Redding
Lage in Connecticut
Redding (Connecticut)
Redding
Redding
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Connecticut
County: Fairfield County
Koordinaten: 41° 18′ N, 73° 24′ WKoordinaten: 41° 18′ N, 73° 24′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 9.158 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 112,2 Einwohner je km2
Fläche: 83,1 km2 (ca. 32 mi2)
davon 81,6 km2 (ca. 32 mi2) Land
Höhe: 144 m
Postleitzahl: 06896
Vorwahl: +1 203
FIPS: 09-63480
GNIS-ID: 0213495
Website: www.townofreddingct.org
Bürgermeister: Julia Pemberton

Redding ist eine Stadt im Fairfield County im US-amerikanischen Bundesstaat Connecticut mit 9.158 Einwohnern (Stand: 2010). Die geografischen Koordinaten sind: 41,18° Nord, 73,23° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 83,1 km².

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Redding besteht aus vier Hauptbezirken: Redding Center, Redding Ridge, West Redding (inklusive Lonetown, Sanfordtown und Topstone) und Georgetown.

Die Stadt wird von vier Flüssen durchflossen, die in den Long Island Sound münden: der Aspetuck River, der Little River, der Norwalk River und der Saugatuck River.[1] Der Saugatuck River durchfließt den Saugatuck Stausee.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im National Register of Historic Places[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im National Register of Historic Places verzeichnet sind:

  • Aaron Barlow House
  • Daniel and Esther Bartlett House
  • Georgetown Historic District
  • Putnam Memorial State Park
  • Redding Center Historic District
  • Umpawaug District School

Bewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Redding wurde vom Connecticut Magazine 2012 als zweitbeste Kleinstadt gekürt.[2] Von der Zeitschrift CNNMoney wurde Redding USA-weit als viertbeste Stadt eingestuft, um da zu leben.[3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. History of Land Use in Redding, CT. Housatonic Valley Council of Elected Officials. Abgerufen am 24. April 2014.
  2. Rating the Towns 2012: 6,500-10,000 - Connecticut Magazine - March 2012 - Connecticut. Connecticutmag.com. Abgerufen am 16. August 2013.
  3. 6-figure towns - Redding, CT (4) - Money Magazine. Money.cnn.com (21. Juli 2009). Abgerufen am 16. August 2013.