Bridgeport (Connecticut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bridgeport
Bridgeport 101 0153small.jpg
Siegel von Bridgeport
Siegel
Flagge von Bridgeport
Flagge
Lage von Bridgeport in Connecticut
Bridgeport (Connecticut)
Bridgeport
Bridgeport
Basisdaten
Gründung: 1821
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Connecticut
County: Fairfield County
Koordinaten: 41° 11′ N, 73° 12′ WKoordinaten: 41° 11′ N, 73° 12′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
144.000 (Stand: 2016)
944.177 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 3.478,3 Einwohner je km2
Fläche: 50,2 km2 (ca. 19 mi2)
davon 41,4 km2 (ca. 16 mi2) Land
Höhe: 1 m
Postleitzahlen: 06600-06699
Vorwahl: +1 203
FIPS: 09-08000
GNIS-ID: 0205720
Website: www.ci.bridgeport.ct.us
Bürgermeister: Joe Ganim
CT-Station, Bridgeport.jpg

Bridgeport ist mit ca. 144.000 Einwohnern (Schätzung 2016, U.S. Census Bureau) die größte Stadt im US-Bundesstaat Connecticut und der Sitz der Verwaltung von Fairfield County. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 50,2 km².

Teile der Altstadt sind als Bridgeport Downtown North Historic District und Bridgeport Downtown South Historic District im National Register of Historic Places eingetragen und stehen unter Ensembleschutz.

Die Firma Remington, bekannter Hersteller von Metalllegierungen und Waffen, wurde dort am 9. August 1867 gegründet, was der Stadt während der Russischen Revolution und in den beiden Weltkriegen ein enormes wirtschaftliches Wachstum bescherte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bridgeport fand am 14. August 1901 der erste bemannte Motorflug durch den Deutsch-Amerikanischen Flugzeugpionier Gustav Weißkopf statt. [1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1830: 2800
  • 1840: 4570
  • 1850: 7560
  • 1860: 13.299
  • 1870: 19.835
  • 1880: 29.148
  • 1890: 48.866
  • 1900: 70.996
  • 1910: 102.054
  • 1920: 143.555
  • 1930: 146.716
  • 1940: 147.121
  • 1950: 158.709
  • 1960: 156.748
  • 1970: 156.542
  • 1980: 142.546
  • 1990: 141.686
  • 2000: 139.529
  • 2010: 144.229

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bridgeport ist Sitz des römisch-katholischen Bistums Bridgeport.

Schulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aquaculture School
  • Barnum School
  • Bassick High School
  • Beardsley School
  • Black Rock School
  • Bridgeport Learning Center
  • Central High School
  • Columbus School
  • Curiale School
  • Dunbar School
  • Edison School
  • Florence E. Blackham School
  • Garfield School
  • Hall School
  • Hallen School
  • Harding High School
  • High Horizons Magnet School
  • Hooker School
  • Howe School
  • John Winthrop School
  • Longfellow School
  • Luis Munoz Marin School
  • Madison School
  • Maplewood School
  • McKinley School
  • Multicultural Magnet School
  • Newfield School
  • Notre Dame Catholic High School
  • Park City Magnet School
  • Read School
  • Roosevelt School
  • Skane School
  • Waltersville School
  • Webster School
  • University of Bridgeport

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Metropolregion von Bridgeport erbrachte 2016 ein Bruttoinlandsprodukt von 102,4 Milliarden US-Dollar und belegte damit Platz 37 unter den Großräumen der USA.[2] Die Arbeitslosenrate in der Metropolregion betrug 4,2 Prozent und lag damit leicht über dem nationalen Durchschnitt von 3,8 Prozent (Stand: März 2018).[3] Das persönliche Pro-Kopf Einkommen liegt 2016 bei 106.666 Dollar womit Bridgeport das höchste Einkommensniveau unter allen Metropolregionen des Landes hat.[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Interstate 95, der Merritt Parkway, die Connecticut Routes 8 und 25, die US Route 1 und die Boston Post Road durchqueren die Stadt. Es gibt eine Fährverbindung nach Port Jefferson im US-Bundesstaat New York. Die Züge der Eisenbahnlinien Amtrak und Metro North halten im Bahnhof von Bridgeport.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bridgeport Arena at Harbor Yard ist eine Mehrzweckhalle, die eine Sitzkapazität für 8281 Personen hat. Dort werden die Heimspiele des Eishockeyteams Bridgeport Sound Tigers ausgetragen. Die Arena wurde am The Ballpark at Harbor Yard erbaut.

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bridgeport, Connecticut
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
82
 
2
-6
 
 
77
 
3
-5
 
 
95
 
8
-1
 
 
95
 
14
4
 
 
100
 
19
10
 
 
88
 
24
15
 
 
96
 
28
19
 
 
83
 
27
18
 
 
78
 
23
14
 
 
79
 
18
8
 
 
97
 
12
3
 
 
89
 
5
-2
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: National Weather Service, US Dept of Commerce
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bridgeport, Connecticut
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 2,2 3,1 7,9 13,7 19,3 24,4 27,6 27,2 23,4 17,8 11,7 5,0 Ø 15,3
Min. Temperatur (°C) −5,6 −4,9 −0,6 4,3 10,0 15,1 18,7 18,4 14,2 8,4 3,4 −2,4 Ø 6,6
Niederschlag (mm) 82,3 76,5 95,3 95,3 99,8 87,9 96,0 82,6 78,0 79,0 96,8 88,9 Σ 1.058,4
Regentage (d) 8,1 7,5 9,0 7,9 9,1 8,4 7,0 7,3 6,6 6,1 8,4 9,2 Σ 94,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
2,2
−5,6
3,1
−4,9
7,9
−0,6
13,7
4,3
19,3
10,0
24,4
15,1
27,6
18,7
27,2
18,4
23,4
14,2
17,8
8,4
11,7
3,4
5,0
−2,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
82,3
76,5
95,3
95,3
99,8
87,9
96,0
82,6
78,0
79,0
96,8
88,9
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Barnum-Museum

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bridgeport (Connecticut) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerischer Rundfunk: US-Gouverneur ehrt Flugpionier Weißkopf
  2. US Department of Commerce, BEA, Bureau of Economic Analysis: Bureau of Economic Analysis. Abgerufen am 4. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  3. Bridgeport-Stamford-Norwalk, CT Economy at a Glance. Abgerufen am 5. Juli 2018.
  4. US Department of Commerce, BEA, Bureau of Economic Analysis: Bureau of Economic Analysis. Abgerufen am 5. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).