Regio TV Stuttgart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Regio TV Stuttgart
Senderlogo
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Internet, Satellit
Eigentümer: REGIONAL-Fernsehen Böblingen/Stuttgart GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Ralph van Gülick
Sendebeginn: 15. Januar 1995
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Regionales Vollprogramm
Website: regio-tv.de
Liste von Fernsehsendern

Regio TV Stuttgart ist ein regionaler Fernsehsender in der Region Stuttgart mit Sitz in Stuttgart. Der Sender hieß bis Anfang 2007 R.TV und später REGIO TV Regional-Fernsehen. Er gehört wie auch Regio TV Schwaben und Regio TV Bodensee zum Medienhaus Schwäbischer Verlag.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studio von Regio TV Stuttgart
Filmredakteur von Regio TV Stuttgart

Das Programm wird von drei Standorten in drei unterschiedlichen Versionen ausgestrahlt:

Schwerpunkt des Programms sind Nachrichten und andere Berichte aus der Region Stuttgart. Die Beiträge werden abends teilweise halbstündlich, teilweise stündlich wiederholt. In der restlichen Zeit werden unter Anderem Teleshopping-Angebote verbreitet und zeitweise das Programm von Euronews übernommen. Seit Januar 2010 ist Chris Fleischhauer Programmchef des Senders.

Weiterhin wird das Format „Wir im Süden“, eine Gemeinschaftsproduktion aller drei Regio-TV-Sender, drei Mal pro Abend zwischen den einzelnen Rotationen eingespielt. „Wir im Süden“ ist nicht lokal, sondern auf ganz Baden-Württemberg ausgerichtet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sender wurde 1995 im Landkreis Böblingen als R.TV gegründet und war damals der erste Landkreisfernsehsender Baden-Württembergs. Seit Dezember 2004 sendet man auch in der restlichen Region Stuttgart, dort allerdings mit einer anderen Lokalversion.

Im Oktober 2005 genehmigte die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) die Übernahme durch das Medienhaus Schwäbischer Verlag (Herausgeber der Schwäbischen Zeitung). Frank Eckstein war zwischen 2006 und 2012 Geschäftsführer von Regional-Fernsehen Böblingen GmbH & Co. KG und der Nachfolgeorganisation Regio TV Stuttgart, ihm folgte 2013 Nikolaus Donner.

Anfang 2007 nennt sich der Sender in den jetzigen Namen REGIO TV Regional-Fernsehen um. Ab Januar 2008 bietet die Regio-TV-Gruppe (mit REGIO TV Schwaben und REGIO TV Euro 3) neben dem regulären Fernsehprogramm „Internetfernsehen für Baden-Württemberg“.

Im Oktober 2009 startete die Regio-TV-Gruppe ihre Verbreitung über Satellit. Im Dezember desselben Jahres verlagert REGIO TV Regional-Fernsehen seinen Sitz nach Stuttgart-Bad Cannstatt in das „Römerkastell“.

Anfang 2011 benennt die Gruppe Ihre Sender um in Regio TV Stuttgart, Regio TV Schwaben und Regio TV Bodensee.

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm wird in Stuttgart und den Landkreisen Böblingen, Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen, Freudenstadt, Rems-Murr-Kreis und dem nördlichen Landkreis Rottweil über das Kabelnetz verbreitet. Im Landkreis Böblingen wurde zudem bis Ende 2006 terrestrisch aus Sindelfingen vom Kamin des Daimler-Heizkraftwerks gesendet. Nach Angaben des Betreibers können rund 1,4 Millionen Haushalte das Programm von REGIO TV über Kabel empfangen.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Das Programm war zunächst auch per Livestream und Video-on-Demand im Internet zu sehen, zwischenzeitlich ging der Sender jedoch dazu über, nur noch Video-on-Demand anzubieten. Neben der gesamten Sendung können dabei auch Einzelbeiträge abgerufen werden.

Seit Oktober 2009 kann das Programm von Regio TV auch über Satellit empfangen werden. Dabei werden die Sendungen (Journale) von Regio TV Stuttgart, Regio TV Schwaben und Regio TV Bodensee sowie das Journal „Wir im Süden“ im Wechsel ausgestrahlt. Das Programm findet sich auf ASTRA 1F, 19,2° Ost auf Transponder 104, vertikale Polarisation, Downlinkfrequenz 12480 MHz, Symbolrate 27,5 MSps.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]