Reichsbesoldungsordnung A (1935)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Folgenden nun die dem Reichsbesoldungsgesetze vom 16. Dezember 1927 (Reichsgesetzbl. I S. 349) als Anlage 1 beigefügte Besoldungsordnung A, Aufsteigende Gehälter, in der Fassung vom 26. Juni 1935.

Inhaltsverzeichnis

Besoldungsgruppe A 1, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 1a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerialräte
  • Oberlandforstmeister
  • Oberstjägermeister
  • Direktor beim Reichstag
  • Vortragende Legationsräte
  • Gesandte II. Klasse
  • Generalkonsuln, soweit nicht in Besoldungsgruppe B 7
  • Botschaftsräte
  • Mitglieder beim Bundesamt für das Heimatwesen
  • Direktor der Reichsstelle für das Auswanderungswesen
  • I. Direktor der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt (Main)
  • I. Sekretäre beim Archäologischen Institut des Deutschen Reichs
  • Direktoren
    • beim Archäologischen Institut des Deutschen Reiches
    • beim Reichsgesundheitsamt
    • bei der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt
    • beim Reichsamt für Landesaufnahme
    • beim Statistischen Reichsamt
    • beim Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung
    • beim Reichsversicherungsamt
    • beim Reichspatentamt
  • Direktoren des Reichsarchivs
  • Direktor des Zentralnachweiseamts für Kriegerverluste und Kriegergräber
  • Direktor der Reichsanstalt für Erdbebenforschung in Jena
  • Vizepräsident des Reichsversorgungsgerichts
  • Senatspräsidenten
    • beim Reichswirtschaftsgericht
    • beim Reichsversicherungsamt
    • beim Reichsversorgungsgericht
  • Direktoren der Hauptversorgungsämter
  • Abteilungschefs beim Reichskriegsministerium
  • Intendanten
  • Marineintendanten
  • Direktor der Forschungsanstalt für Kriegs- und Heeresgeschichte
  • Werftverwaltungsdirektor
  • Schiffbaudirektor
  • Maschinenbaudirektor
  • Hafenbaudirektor
  • Strombaudirektoren
  • Baudirektor für Unterwasserwaffen
  • Vizepräsidenten und Senatspräsidenten bei den Oberlandesgerichten und beim Landeserbhofgericht in Celle (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Landgerichtspräsidenten, soweit nicht in der Besoldungsgruppe B 8 (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Vizepräsidenten beim Landgericht Berlin (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Amtsgerichtspräsidenten (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Vizepräsident beim Amtsgericht Berlin (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Oberstaatsanwalt als Vertreter des Generalstaatsanwalts beim Kammergericht (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Staatsfinanzräte
  • Landesfinanzamtsdirektoren
  • Finanzgerichtsdirektoren
  • Direktor
  • Direktoren der Luftämter
  • Präsident der Hauptverwaltung der Versorgungsanstalt der Deutschen Reichspost
  • Abteilungsdirektoren
    • bei den großen Reichspostdirektionen, deren Präsidenten in der Besoldungsgruppe B 6 oder B 7 stehen
    • beim Reichspostzentralamt

Besoldungsgruppe A 1b (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regierungsdirektoren
  • Landforstmeister (eingefügt am 30. April 1936[2])
  • Landgerichtsdirektoren
  • Amtsgerichtsdirektoren
  • Oberstaatsanwälte als Leiter von Staatsanwaltschaften bei Landgerichten mit 60 und mehr Richtern im Bezirk und beim Amtsgericht Berlin
  • Oberstaatsanwalt als Vertreter des Generalstaatsanwalts beim Landgericht Berlin
  • Oberstaatsanwälte als Abteilungsleiter bei den Oberlandesgerichten
  • Kommandant des Gemeinschaftslagers Hanns Kerrl
  • Direktor der Reichsstelle für Naturschutz (eingefügt am 19. März 1937[3])

Besoldungsgruppe A 2a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oberregierungsräte und Regierungsräte als Mitglieder
    • beim Reichsgesundheitsamt
    • bei der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt
    • bei der Chemisch-Technischen Reichsanstalt
    • beim Statistischen Reichsamt
    • beim Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung
    • beim Reichsversicherungsamt
    • beim Reichsversorgungsgericht
    • beim Reichspatentamt
    • bei der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft
  • Reichswirtschaftsgerichtsräte
  • Oberfinanzräte und Finanzräte

Besoldungsgruppe A 2b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerialbürodirektoren
  • Oberregierungsräte
  • Oberforstmeister (eingefügt am 30. April 1936[2])
  • Oberjägermeister
  • Direktor
    • der Reichstagsbibliothek
    • des Stenographenbüros
  • Oberregierungsbauräte
  • Legationsräte I. Klasse
  • Gesandtschaftsräte I. Klasse
  • Konsuln I. Klasse
  • II. Sekretäre beim Archäologischen Institut des Deutschen Reichs
  • II. Direktor der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt (Main)
  • Oberregierungsmedizinalräte
  • Oberarchivräte
  • Direktor der Heeresbücherei
  • Oberintendanturräte
  • Marineoberintendanturräte
  • Marineoberbauräte
  • Oberkriegsgerichtsräte
  • Marineoberkriegsgerichtsräte
  • Direktor der Bücherei beim Reichsgericht
  • Bürodirektor beim Reichsgericht
  • Oberlandesgerichtsräte (Kammergerichtsräte) (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Erbhofgerichtsräte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Landgerichtsdirektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 1b (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Amtsgerichtsdirektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 1b (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Oberstaatsanwälte Oberstaatsanwälte, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 1b (geändert am 13. Dezember 1935[1])
  • Oberregierungsräte als Leiter von Justizvollzugsanstalten (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Verwaltungsdirektor bei der Reichsschuldenverwaltung
  • Amtsrat
    • als Vorsteher der Hauptbuchhalterei beim Reichsfinanzministerium
    • als Bürovorsteher der Reichsrechnungsstelle beim Reichsfinanzministerium
  • Direktor der Reichshauptkasse
  • Bürodirektor beim Reichsfinanzhof
  • Oberposträte
  • Oberpostbauräte
  • Generalpostkassenrendant
  • Direktor des Reichspostmuseum
  • Direktor der Reichsstelle für Schulwesen (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Oberstudienrat bei der Reichsstelle für Schulwesen (eingefügt am 19. März 1937[3])

Besoldungsgruppe A 2c 1. Abteilung (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landräte
  • Oberforstmeister, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 2b (eingefügt am 30. April 1936[2])
  • Oberamtsrichter als aufsichtsführende Richter bei Amtsgerichten mit mindestens 3 planmäßigen Richterstellen und als Abteilungsleiter bei größeren Amtsgerichten
  • Erste Staatsanwälte
  • Regierungsräte als Leiter von Justizvollzugsanstalten
  • Regierungsmedizinalräte
  • Oberpfarrer

Besoldungsgruppe A 2c, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 2c 2. Abteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reichstagsarchivare
  • Reichstagsbibliothekare
  • Reichstagsstenographen
  • Regierungsräte
  • Regierungsbankräte
  • Regierungsbauräte
  • Legationsräte
  • Bibliothekare
  • Konsuln II. Klasse
  • Gesandtschaftsräte II. Klasse
  • Vizekonsuln
  • Legationssekretäre
  • Assistenten beim Archäologischen Institut des Deutschen Reichs
  • Archivräte
  • Regierungsmedizinalräte
  • Regierungsapotheker
  • Verwaltungsdirektoren bei den Reichstheatern
  • Heeresmusikinspizient
  • Luftwaffenmusikinspizient (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Studienräte
  • Intendanturräte
  • Marineintendanturräte
  • Forstmeister
  • Pfarrer
  • Kriegsgerichtsräte
  • Oberstabsapotheker
  • Tierärzte
  • Marinebauräte
  • Marinepfarrer
  • Marinekriegsgerichtsräte
  • Regierungschemiker
  • Marinelotsenkommandeur
  • Justiz- und Kassenräte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Landgerichtsräte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Amtsgerichtsräte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Staatsanwälte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Regierungsräte als Leiter von Justizvollzugsanstalten, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 2c 1 (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Betriebsdirektor bei der Reichswasserstraßenverwaltung
  • Posträte
  • Postbauräte

Besoldungsgruppe A 2d[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Amtsräte
  • Rendant der Legationskasse
  • Kanzler bei den Botschaften, Gesandtschaften und Generalkonsulaten
  • Verwaltungsdirektoren bei der Reichsschuldenverwaltung, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 2b
  • Zollräte
  • Steuerräte
  • Postamtmänner in Stellen von besonderer Bedeutung

Besoldungsgruppe A 2e (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katasterdirektoren

Besoldungsgruppe A 3a (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regierungslandmesser

Besoldungsgruppe A 3, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 3b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Amtmänner, technische und nichttechnische
    • Amtmänner
    • Verwaltungsamtmänner
    • Vermessungsamtmänner
    • Intendanturamtmänner
    • Marineintendanturamtmänner
    • Justizamtmänner (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • Finanzamtmänner
    • Steueramtmänner
    • Zollamtmänner
    • Postamtmänner
    • Forstamtmänner
  • Kanzler bei den Auslandsbehörden des Auswärtigen Amts, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 2d
  • Vorsteher der Remonteämter als Leiter besonders großer Remonteämter Vorsteher besonders großer Remonteämter sowie Leiter des landwirtschaftlichen Betriebs bei besonders großen Remonteämtern (geändert am 19. März 1937[3])
  • Marinestabsingenieure
  • Hafenkapitäne
  • Justizverwaltungsräte (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Abteilungsvorsteher bei der Reichsdruckerei

Besoldungsgruppe A 3c (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besoldungsgruppe A 4a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regierungsoberinspektoren und Regierungsinspektoren, soweit nicht in den Besoldungsgruppen A 4b und A 4c
    • beim Reichsgesundheitsamt
    • bei der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt
    • bei der Chemisch-Technischen Reichsanstalt
    • beim Statistischen Reichsamt
    • beim Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung
    • beim Reichswirtschaftsgericht
    • beim Reichsversicherungsamt
    • beim Reichsversorgungsgericht
    • beim Reichspatentamt
    • bei der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft
  • Technische Oberinspektoren und technische Inspektoren bei der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt
  • Oberfinanzinspektoren und Finanzinspektoren

Besoldungsgruppe A 4b, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 4b 1. Abteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oberinspektoren, technische und nichttechnische
    • Oberinspektoren
    • Regierungsoberinspektoren
    • Regierungsoberbauinspektoren
    • Verwaltungsoberinspektoren
    • Oberintendanturinspektoren
    • Marineoberintendanturinspektoren
    • Reichskriegsgerichtsoberinspektoren (eingefügt am 30. September 1936[4])
    • Marinejustizoberinspektoren
    • Oberwerftinspektoren
    • Justizoberinspektoren (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • Obersteuerinspektoren
    • Oberzollinspektoren
    • Nautische Oberinspektoren
    • Oberpostinspektoren
    • Oberpostbauinspektoren
    • Obertelegrapheninspektoren
  • Oberlandmesser
  • Obertrigonometer
  • Obertopographen
  • Oberkartographen
  • Stabszahlmeister
  • Heeresverpflegungsamtsvorsteher
  • Heeresbekleidungsamtsvorsteher in München
  • Heeresunterkunftsamtsvorsteher
  • Vorsteher der Remonteämter, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 3 Vorsteher der Remonteämter sowie Leiter des landwirtschaftlichen Betriebs, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 3b (geändert am 19. März 1937[3])
  • Waffenoberrevisoren
  • Marineverpflegungsamtsvorsteher
  • Marineunterkunftsamtsvorsteher
  • Magazinvorsteher beim Arsenal Kiel
  • Marineoberingenieure
  • Abteilungsführer beim Gemeinschaftslager Hanns Kerrl (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Lotsenoberinspektor bei der Reichswasserstraßenverwaltung
  • Bezirkszollkommissare
  • Oberpostmeister

Besoldungsgruppe A 4b 2. Abteilung (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oberinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4b 1
  • Technische Oberinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4b 1
  • Justizoberinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4b 1
  • Verwaltungsoberinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4b 1
  • Dolmetscherinspektoren, Dolmetscheroberinspektoren
  • Oberlehrer bei den Justizvollzugsanstalten

Besoldungsgruppe A 4c 1. Abteilung (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Justizinspektoren
  • Verwaltungsinspektoren

Besoldungsgruppe A 4c, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 4c 2. Abteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Inspektoren, technische und nichttechnische
    • Inspektoren
    • Regierungsinspektoren
    • Regierungsbauinspektoren
    • Bibliothekinspektoren
    • Verwaltungsinspektoren
    • Intendanturinspektoren
    • Marineintendanturinspektoren
    • Reichskriegsgerichtsinspektoren (eingefügt am 30. September 1936[4])
    • Marinejustizinspektoren
    • Marineinspektoren
    • Werftinspektoren
    • Nautische Inspektoren
    • Finanzinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4a (eingefügt am 19. März 1937[3])
    • Steuerinspektoren
    • Zollinspektoren
    • Postinspektoren
    • Postbauinspektoren
    • Telegrapheninspektoren
  • Obermaschinenmeister beim Reichstag
  • Ministerialkanzleivorsteher
  • Konsulatssekretäre
  • Kartographen
  • Trigonometer
  • Topographen
  • Photogrammeter
  • Theaterrentmeister, Theaterinspektoren und Kammermusiker bei den Reichstheatern
  • Zahlmeister, Oberzahlmeister
  • Remonteamtsverwalter
  • Betriebsleiter bei den Remonteämtern
  • Waffenrevisoren
  • Marineingenieure
  • Werkstättenvorsteher
  • Marinelotsen
  • Seekapitäne
  • Justizinspektoren, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4c 1 (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Erste Seesteuermänner
  • Erste Seemaschinisten
  • Lotsen
  • Kanzleivorsteher
    • beim Reichsgericht
    • beim Reichsfinanzhof
  • Obergärtner bei der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft
  • Kanalmeister bei der Reichswasserstraßenverwaltung auf besonders wichtigen Dienstposten
  • Zollkapitäne
  • Postmeister

Besoldungsgruppe A 4d[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obersekretäre und Sekretäre des Besoldungsgesetzes vom 30. April 1920/17. Dezember 1920, die auf Grund des Beschlusses der Reichsregierung vom 9. März 1921 die Ergänzungsprüfung bis zum 29. Februar 1928 abgelegt haben.

Beamte der vormaligen Landesverwaltungen, die im Landesdienst eine der Ergänzungsprüfung des Reichs entsprechende Prüfung abgelegt haben oder nach Landesrecht den hiernach geprüften Beamten gleichgestellt sind. (Absatz angefügt am 13. Dezember 1935[1])

Besoldungsgruppe A 4e (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerialregistratoren
  • Gewerbekontrolleure Gewerbeoberkontrolleure (geändert am 19. März 1937[3])

Besoldungsgruppe A 4f (eingefügt am 30. April 1936[2])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Revierförster
  • Oberförster

Besoldungsgruppe A 5a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besoldungsgruppe A 5b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerialkanzleisekretäre
  • Kanzleisekretäre
    • beim Reichstag
    • beim Reichsgericht
    • beim Reichsfinanzhof
    • beim Reichsgesundheitsamt
    • beim Statistischen Reichsamt
    • beim Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung
    • beim Reichswirtschaftsgericht
    • beim Reichsversicherungsamt
    • beim Reichsversorgungsgericht
    • beim Reichspatentamt
    • bei der Reichsschuldenverwaltung
  • Theaterobermeister bei den Reichstheatern
  • Landwirtschaftliche Sekretäre bei den Remonteämtern
  • Waffenmeister
  • Nautische Sekretäre
  • Betriebsleiter (Kompaßverwalter, Instrumentenverwalter, Kartenverwalter, Fahrzeugverwalter, Leiter der Werftfeuerwehr, Leiter der Werftpolizei) bei militärischen Dienststellen
  • Gerichtsvollzieher (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Zugführer beim Gemeinschaftslager Hanns Kerrl (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Oberverwalter bei den Justizvollzugsanstalten (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Betriebsleiter bei den Justizvollzugsanstalten (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Maschinenbetriebsleiter auf Seezollkreuzern
  • Betriebsleiter bei der Reichsbauverwaltung
  • Hauptbrandmeister (eingefügt am 19. März 1937[3])

Besoldungsgruppe A 5c (gestrichen am 30. April 1936[2])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Revierförster
  • Förster

Besoldungsgruppe A 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oberwerkmeister
  • Maschinenmeister
    • bei der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt
    • beim Küsten- und Vermessungswesen
    • beim Reichskanalamt und beim Leuchtfeuer Warnemünde
    • in der Betriebsverwaltung der Deutschen Reichspost
  • Galvanoplastiker
  • Zweite Seesteuermänner
  • Zweite Seemaschinisten
  • Schiffsobermaschinisten
  • Schiffskapitäne
  • Seeoberschleusenmeister
  • Kanalmeister bei der Reichswasserstraßenverwaltung, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 4c
  • Hafenmeister
  • Baggermeister
  • Oberzollschiffer
  • Oberzollmaschinisten
  • Telegraphenwerkmeister
  • Telegraphenbauführer
  • Werkmeister im Kraftwagendienst

Besoldungsgruppe A 7, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 7a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hausinspektor
  • Sekretäre, technische und nichttechnische
    • Sekretäre
    • Regierungssekretäre
    • Verwaltungssekretäre
    • Theatersekretäre
    • Reichskriegsgerichtssekretäre (eingefügt am 30. September 1936[4])
    • Justizsekretäre (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • Finanzsekretäre
    • Steuersekretäre
    • Zollsekretäre
    • Postsekretäre
    • Telegraphensekretäre
  • Kanzleivorsteher, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 5b
  • Beleuchtungsmeister bei den Reichstheatern
  • Betriebsmeister
    • bei militärischen Dienststellen
    • bei der Reichswasserstraßenverwaltung
  • Verwalter bei den Justizvollzugsanstalten (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Brandmeister (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Meister im Reichsluftaufsichtsdienst (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Postverwalter

Besoldungsgruppe A 7b (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erste Maschinenmeister
  • Werkmeister bei den Justizvollzugsanstalten

Besoldungsgruppe A 8a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Assistenten, technische und nichttechnische
    • Assistenten
    • Verwaltungsassistenten
    • Theaterassistenten
    • Beleuchtungsassistenten bei den Reichstheatern
    • Reichskriegsgerichtsassistenten (eingefügt am 30. September 1936[4])
    • Nautische Assistenten
    • Justizassistenten (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • Justizvollstreckungsassistenten (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • Finanzassistenten
    • Steuerassistenten
    • Zollassistenten
    • Postassistenten
    • Telegraphenassistenten
  • Maschinenmeister beim Reichstag
  • Werkführer
  • Oberbotenmeister bei der Reichskanzlei
  • Präparatoren
  • Küster
  • Mühlenmeister
  • Backmeister
  • Regimentssattlermeister
  • Oberbauaufseher
  • Erste Werkführer bei den Justizvollzugsanstalten (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Lokomotivführer
  • Dritte Seesteuermänner
  • Dritte Seemaschinisten
  • Seeschleusenmeister
  • Schiffsmaschinisten
  • Schiffsführer
  • Schleusenmeister
  • Obergeldzähler
  • Zollschiffer
  • Zollmaschinisten
  • Unterbrandmeister (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Untermeister im Reichsluftaufsichtsdienst (eingefügt am 19. März 1937[3])
  • Telegraphenwerkführer

Besoldungsgruppe A 8b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Postassistenten (weiblich)

Besoldungsgruppe A 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kanzleiassistenten
  • Fernsprechgehilfen
  • Landkartendrucker
  • Maschinenmeister
  • Maschinenmeister
    • beim Bildungswesen, bei den Heeresunterkunftsämtern und beim Sanitätswesen
    • bei militärischen Dienststellen
    • beim Reichsgericht
    • bei den Gerichten und Justizvollzugsanstalten (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
    • beim Reichspatentamt
    • bei der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft (eingefügt am 19. März 1937[3])
    • bei der Reichswasserstraßenverwaltung, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 6
    • bei der Reichsbauverwaltung
  • Hausmeister, Theatermeister, Oberbeleuchter, Tapeziermeister, Maschinenmeister, Magazinmeister, Requisitenverwalter, Obergarderobiers und Rüstmeister bei den Reichstheatern
  • Magazinmeister
  • Futtermeister
  • Seekartendrucker
  • Erste Hauptwachtmeister, Hauptwachtmeister, Oberwachtmeister und Werkführer bei den Justizvollzugsanstalten (hinzugefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Telegraphisten bei der Reichswasserstraßenverwaltung
  • Gasmeister
  • Geldzähler
  • Postkraftwagenführer

Besoldungsgruppe A 10, (seit 13. Dezember 1935[1]) Besoldungsgruppe A 10a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerialamtsgehilfen
  • Amtsgehilfen
    • beim Reichstag
    • bei den Auslandsbehörden des Auswärtigen Amts
    • beim Reichserbhofgericht
    • bei der Reichshauptkasse
    • beim Reichsfinanzhof
  • Maschinisten
  • Oberbotenmeister
  • Ministerialhausinspektoren
  • Oberzähler (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Drucker
  • Laboranten
  • Lagermeister
  • Betriebsassistenten
  • Bauaufseher
  • Gruppenleiter
  • Garderobiers
  • Theaterwarte
  • Pförtner
  • Bühnenmaschinisten
    • Reichskriegsgerichtswachtmeister (eingefügt am 30. September 1936[4])
  • Brückenaufseher
  • Magazinaufseher
  • Hausinspektor
    • beim Reichsgericht
    • beim Reichspatentamt
    • beim Reichsfinanzhof
  • Reichsgerichtswachtmeister
  • Schleusenverwalter
  • Materialienverwalter
  • Fährmeister
  • Weichengehilfen
  • Zollbootsleute
  • Schiffsheizer
  • Zollbetriebsassistenten
  • Steuerbetriebsassistenten
  • Forstaufseher
  • Postbetriebsassistenten
  • Telegraphenleitungsaufseher
  • Oberpostschaffner (auf besonders wichtigen Dienstposten im Päckereidienst, Geldzustelldienst, Bahnpostdienst und Briefverteilungsdienst für Zusteller)

Besoldungsgruppe A 10b (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Justizoberwachtmeister
  • Justizwachtmeister
  • Zähler bei der Münzverwaltung und bei der Lotterieverwaltung
  • Oberpedelle bei den Universitäten

Besoldungsgruppe A 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Botenmeister
  • Amtsgehilfen, soweit nicht in der Besoldungsgruppe A 10
  • Kastellane
  • Technische Gehilfen
  • Kassengehilfen (eingefügt am 13. Dezember 1935[1])
  • Gerichtswachtmeister
  • Hausmeister bei den Versorgungskrankenanstalten
  • Oberaufseher bei den Versorgungskrankenanstalten
  • Marinejustizwachtmeister
  • Leuchtturmaufseher
  • Schleusenoberwärter
  • Leuchtfeuerwärter
  • Steuerwachtmeister
  • Zollwachtmeister
  • Postschaffner
  • Maschinisten, soweit nicht in Besoldungsgruppe A 10
  • Drucker, soweit nicht in Besoldungsgruppe A 10
  • Bauaufseher, soweit nicht in Besoldungsgruppe A 10

Besoldungsgruppe A 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heizer
  • Hauswarte
  • Brückenwärter
  • Lagerwarte
  • Schießstandaufseher
  • Krankenhausgehilfen
  • Wächter
  • Waldhüter
  • Postboten

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba Anlage Ergänzungsplan zur Reichsbesoldungsordnung des Gesetzes vom 13. Dezember 1935 über die vierundzwanzigste Änderung des Besoldungsgesetzes (Reichsgesetzbl. I S. 1491–1498)
  2. a b c d e Sechsundzwanzigste Änderung des Besoldungsgesetzes. Vom 30. April 1936. (Reichsgesetzbl. I S. 403)
  3. a b c d e f g h i j k l m n o Gesetz über die Änderung von Vorschriften auf dem Gebiete des Besoldungsrechts (Achtundzwanzigste Änderung des Besoldungsgesetzes) Vom 19. März 1937 (Reichsgesetzbl. I S. 339-341)
  4. a b c d e Gesetz über den Haushalts-(Stellen-)Plan des Reichskriegsgerichts und über die siebenundzwanzigste Änderung des Reichsbesoldungsgesetzes. Vom 30. September 1936. (Reichsgesetzbl. I S. 861-862)