Rheingau Musikpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rheingau Musikpreis wurde 1994 durch das Rheingau Musik Festival initiiert und wird seither jährlich verliehen. Vergeben wird die Auszeichnung an bereits renommierte Musiker, Komponisten, Musikwissenschaftler oder musikalische Institutionen für ihr bisheriges Schaffen. Sie ist mit 10.000 Euro dotiert, die vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zur Verfügung gestellt werden.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enoch zu Guttenberg erhält Rheingau Musik Preis 2017, DeRadio Kulturnachrichten vom 20. Januar 2017