Rick Riordan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rick Riordan, 2007

Rick Riordan (* 5. Juni 1964 in San Antonio, Texas) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der vor allem für seine Romane um den Halbgott Percy Jackson bekannt wurde. Er war auch mit seiner Krimi-Buchreihe Tres Navarre erfolgreich. Außerdem schreibt er die Buchreihe Helden des Olymp und hatte die Idee zu Die 39 Zeichen, deren ersten Band er selbst schrieb.

Riordan studierte Englisch und Geschichte an der University of Texas at Austin und war danach Lehrer an Schulen in Kalifornien und San Antonio. 2002 gewann er den Master Teacher Award. Rick Riordan lebt mit seinen zwei Söhnen und seiner Frau in San Antonio.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tres-Navarre-Reihe:

  • Teil 1: Big Red Tequila (1997)
  • Teil 2: Widower’s Two-Step (1998)
  • Teil 3: The Last King of Texas (2000)
  • Teil 4: The Devil Went Down to Austin (2001)
  • Teil 5: Southtown (2004)
  • Teil 6: Mission Road (2005)
  • Teil 7: Rebel Island (2007)

Percy-Jackson-Reihe:

Helden-des-Olymp-Reihe:

Die Kane-Chroniken:

  • Teil 1: Kane-Chronicles: The Red Pyramid (2010); deutsch Die Kane-Chroniken – Die rote Pyramide
  • Teil 2: Kane-Chronicles: The Throne of Fire (2011); deutsch Die Kane-Chroniken – Der Feuerthron
  • Teil 3: Kane-Chronicles: Serpents Shadow (2012); deutsch Die Kane-Chroniken – Der Schatten der Schlange

Die 39 Zeichen

  • Teil 1: The 39 Clues: The Maze of Bones (2008); deutsch Die 39 Zeichen – Die Katakomben von Paris

Magnus-Chase-Reihe:

  • Teil 1: Magnus Chase and the Gods of Asgard: The Sword of Summer (2016); deutsch Magnus Chase – Das Schwert des Sommers
  • Teil 2: Magnus Chase and the Gods of Asgard: The Hammer of Thor (2017); deutsch Magnus Chase – Der Hammer des Thor

The Trials of Apollo-Reihe:

  • Teil 1: The Trials of Apollo: The Hidden Oracle (2016)
  • Teil 2: The Trials of Apollo: The Dark Prophecy (2017)

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Percy Jackson-Reihe:

  • Teil 1: Percy Jackson – Diebe im Olymp, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-005-7 (2010)
  • Teil 2: Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-404-8 (2010)
  • Teil 3: Percy Jackson – Der Fluch des Titanen, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-443-7 (2011)
  • Teil 4: Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-532-8 (2011)
  • Teil 5: Percy Jackson – Die letzte Göttin, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-533-5 (2011)

Die Kane-Chroniken-Reihe:

  • Teil 1: Die Kane-Chroniken – Die rote Pyramide, gelesen von Lotte Ohm und Stefan Kaminski; deutsch bei Silberfisch, ISBN 978-3-86742-115-7 (2011)
  • Teil 2: Die Kane-Chroniken – Der Feuerthron, gelesen von Lotte Ohm und Stefan Kaminski; deutsch bei Silberfisch, ISBN 978-3-86742-148-5 (2013)
  • Teil 3: Die Kane-Chroniken – Der Schatten der Schlange, gelesen von Lotte Ohm und Stefan Kaminski; deutsch bei Silberfisch, ISBN 978-3-86742-165-2 (2013)

Helden des Olymp-Reihe:

  • Teil 1: Helden des Olymp – Der verschwundene Halbgott, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-751-3 (2012)
  • Teil 2: Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-752-0 (2013)
  • Teil 3: Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78574-876-3 (2013)
  • Teil 4: Helden des Olymp – Das Haus des Hades, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78575-046-9 (2014)
  • Teil 5: Helden des Olymp – Das Blut des Olymp, gelesen von Marius Clarén; deutsch bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-78575-198-5 (2015)

Magnus Chase-Reihe:

  • Teil 1: Magnus Chase – Das Schwert des Sommers, gelesen von Gabriele Haefs; deutsch bei Silberfisch, ISBN 3867422850 (2016)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]