Ridala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ridala
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Läänemaa lipp.svg Lääne
Gegründet: 1992
Koordinaten: 58° 57′ N, 23° 39′ OKoordinaten: 58° 57′ N, 23° 39′ O
Fläche: 253,4 km²
 
Einwohner: 3.412 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte: 13 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Telefonvorwahl: (+372) 047
Postleitzahl: 90401
 
Gemeindeart: ehemalige Landgemeinde
Gliederung: 58 Dörfer
Postanschrift: Tallinna mnt 83
90401 Uuemõisa
Karte von Estland, Position von Ridala hervorgehoben

Ridala (deutsch Röthel) ist eine ehemalige Landgemeinde im Kreis Lääne im Westen der Republik Estland. 2017 wurde Ridala in die Stadtgemeinde Haapsalu eingegliedert.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Landgemeinde Ridala

Sie hatte eine Fläche von 253,4 km². Die Einwohnerzahl betrug 3.017 Einwohner (2008).

Die Landgemeinde lag an der Ostsee. Zu ihr gehörten auch 78 Inseln, von denen Tauksi die größte ist. Vom Fährhafen Rohuküla verkehrten regelmäßig Schiffe zu den estnischen Inseln Hiiumaa und Vormsi.

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptort Uuemõisa gehörten zur Landgemeinde die Dörfer Aamse, Allika, Ammuta, Emmuvere, Erja, Espre, Haeska, Herjava, Hobulaiu, Jõõdre, Kabrametsa, Kadaka, Käpla, Kaevere, Kiideva, Kiltsi, Kiviküla, Koheri, Koidu, Kolila, Kolu, Laheva, Lannuste, Liivaküla, Litu, Lõbe, Metsaküla, Mäeküla, Mägari, Nõmme, Panga, Paralepa, Parila, Puiatu, Puise, Pusku, Põgari-Sassi, Rohense, Rohuküla, Rummu, Saanika, Saardu, Sepaküla, Sinalepa, Suure-Ahli, Tammiku, Tanska, Tuuru, Uuemõisa, Üsse, Uneste, Valgevälja, Varni, Vilkla, Võnnu, Väike-Ahli und Vätse.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landgemeinde Ridala – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien