Riese und Müller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Der Artikel ist wie der des Birdys leider nahezu unbelegt. Doch sind für Wikipedia:Belege absolut wünschenswert und alle Leser aufgerufen, sie zu ergänzen. --WinfriedSchneider (Diskussion) 18:28, 8. Mai 2015 (CEST)
Riese und Müller GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1993
Sitz Weiterstadt, Deutschland
Leitung Markus Riese
Heiko Müller
Sandra Wolf
Mitarbeiter über 230 (Stand 2017)
Branche Fahrräder & E-Bikes
Website www.r-m.de

Die Riese und Müller GmbH ist ein deutscher Premium-Fahrradhersteller, spezialisiert auf E-Bikes, Cargo-Bikes und Falträder, mit Sitz und Produktionsstätte in Weiterstadt bei Darmstadt.[1] Das Unternehmen wurde 1993 von Markus Riese und Heiko Müller als Garagenfirma gegründet.[2] Stand 2017 vertreibt Riese & Müller weltweit 30.000 Fahrräder jährlich.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Fahrradmodell auf dem Markt war das vollgefederte Faltrad Birdy, für dessen Prototyp die Hersteller 1993 den „Hessischen Innovationspreis“ der „Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft“ in Wiesbaden bekamen.[3] Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich das Birdy zu einem Verkaufsschlager[4] und wird heute weltweit in mehr als 30 Ländern verkauft.

Auf der Grundlage dieses Erfolges entstand im Laufe der Zeit eine breit gefächerte Modellpalette mit vielen innovativen Fahrradkonzepten. Inspiriert vom Mountainbike-Boom der 1990er-Jahre entstand 1997 die erste vollgefederte Komfortrad-Serie mit den Modellen Avenue, Culture und ein Jahr später dem Delite.[5] Die Vollfederung wird von Riese & Müller unter dem Namen Control Technology [6] vertrieben.

Ab dem Modelljahr 2009 baute Riese & Müller erstmals mit Elektromotoren unterstützte Fahrräder, welche damals unter dem Ausstattungsnamen hybrid vertrieben wurden.[7] Seit 2012 liegt der Unternehmensschwerpunkt auf innovativen E-Bikes (Pedelecs), Cargo-Bikes und Falträdern. Das Faltrad Birdy ist heute das einzige Riese & Müller Fahrrad ohne Elektromotor.

Riese & Müller verwendet derzeit ausschließlich Mittelmotoren der Marke Bosch.[8] 2016 wurde die Zweitmarke blueLABEL, welche E-Bikes ohne die Control Technology Vollfederung vertrieben hat, in die Kernmarke Riese & Müller integriert.

Unternehmensprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Unternehmenssitz in Weiterstadt findet die Entwicklung, Montage, Fertigung und Auslieferung aller Fahrräder für den weltweiten Markt statt.[9] Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den lokalen Einzelhandel, welcher auch für Reparaturen und Service zuständig ist.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E-Bikes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell bietet Riese & Müller 16 Pedelecs in zahlreichen Modell- und Schaltungsvarianten an.[10] Die Produktpalette reicht von sportlichen E-Mountainbikes bis hin zu bequemen Alltagsrädern. Die Tretunterstützung der Basismodelle geht bis 25 km/h und der HS-Modelle bis 45 km/h.

E-Cargo-Bikes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hierbei handelt es sich gleichzeitig um Lastenräder und Pedelecs.[11] Die Ladeflächen können variabel mit Seitenwänden, Boxen, Boxen mit Kindersitzen und weiterem Zubehör ausgestattet werden. Die Tretunterstützung der Bosch Motoren erfolgt bei den Basismodellen bis 25 km/h und bei den HS-Modellen bis 45 km/h.

Das Faltrad-System[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Riese & Müller Faltrad Birdy unterscheidet sich in der Faltmechanik von klassischen Klapprädern. Die Federungsdrehpunkte dienen zusätzlich als Drehpunkte zum Falten.[12] So wird auf ein Klappgelenk im Rahmen verzichtet, was sich positiv auf die Fahreigenschaften auswirkt. Die Birdy Modelle sind die einzigen Falträder dieser Art auf dem Markt.    

Modell Kategorie
Delite E-Bike    
Delite mountain     E-Bike    
Homage     E-Bike    
Culture     E-Bike 
Avenue     E-Bike 
Kendu     E-Bike 
Charger     E-Bike 
Charger Mixte     E-Bike 
Charger GX     E-Bike 
Roadster     E-Bike 
Cruiser     E-Bike
Cruiser Mixte     E-Bike
Nevo  E-Bike
Swing     E-Bike
Tinker     E-Bike
Load     E-Cargo-Bike    
Packster     E-Cargo-Bike    
Birdy     Faltrad    
World Birdy     Faltrad    

Ältere Modelle der Marke Riese & Müller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Equinox – rückenschonendes Sesselrad [13]
  • Gemini – ein Lastenrad mit vorne integriertem Kindersitz
  • Wave – ein Tiefeinsteiger der früheren Zweitmarke blueLABEL
  • Frog – sehr kompaktes Faltrad nach dem Faltprinzip des Birdy, aber mit kleineren Laufrädern [14]    

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: Hessischer Innovationspreis für das Faltrad Birdy
  • 1997: 2. Platz beim European Design Contest für das Modell Culture
  • 1999: iF Product Design Award für das Modell Delite    
  • 1999: Sieger ADAC-Wettbewerb mit Stadtrad Avenue
  • 2006: iF Product Design Award für das Birdy
  • 2008: Eurobike Green Award für das Jetstream
  • 2009: Extra Energy Award für das Delite hybrid 500 HS 
  • 2010: Testsieg im ersten ADAC-Pedelec-Test 2010 für das Jetstream
  • 2010: Nominierung des Jetstreams für den Designpreis Deutschland 2010
  • 2011: Eurobike Award für das Culture [15]
  • 2012: Eurobike Award für das Kendu [16]
  • 2013: Eurobike Gold Award für das Charger naked nuvinci 
  • 2013: iF Product Design Award für das Load
  • 2013: Extra Energy Award (Familien-Pedelec) für das Kendu nuvinci
  • 2014: Red Dot Design Award für das Charger naked nuvinci
  • 2014: Deutscher Designer Club, Wettbewerb Gute Gestaltung, Award für Delite super mountain
  • 2014: Extra Energy Award (Lifestyle-Pedelec) für das Pony touring HS 
  • 2015: Eurobike Award für das Charger GX rohloff [17]
  • 2016: Cosmobike Best Bike Adventure Product für das Delite [18]
  • 2016: Eurobike E-Bikes & Pedelecs Award für das Delite GT touring [19] 
  • 2017: Design & Innovation Award für das Delite mountain [20]
  • 2017: Design & Innovation Award für das Packster nuvinci  [21]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 24. Mai 2003 hält Markus Riese den Weltrekord im 1 Stunde Rückwärts-Radfahren mit einer Weite von 29,1 km und im 50 km Rückwärts-Radfahren bei 1:46:59 Stunde.[22]

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bellone, Veronika und Matla, Thomas: Praxisbuch Trendmarketing. Innovationskreislauf und Marketing-Mix für KMU, Campus Verlag GmbH, Februar 2017 (Interview mit Heiko Müller, S. 40)

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riese und Müller – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Riese und Müller – Über uns. In: Riese & Müller. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  2. Unternehmen im Gespräch: Riese & Müller GmbH in Weiterstadt. In: Echo Online. 13.02.2016, abgerufen am 7. Juni 2017.
  3. Fahrradschmiede Riese und Müller. Nach ganz vorne gefaltet. In: Spiegel Online. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  4. Riese & Müller: Aus Überzeugung. In: Touristik & Caravaning Messe. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  5. Die Unternehmensgeschichte. In: Riese & Müller. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  6. Die Control Technology. In: Riese & Müller. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  7. Riese & Müller e-Bikes. In: e-motion Technologies. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  8. Der Motor – Bosch System. In: Riese & Müller. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  9. Unternehmen im Gespräch: Riese & Müller GmbH in Weiterstadt. In: Echo Online. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  10. E-Bike. In: Riese & Müller. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  11. E-Cargo. In: Riese & Müller. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  12. Faltrad. In: Riese & Müller. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  13. Test des Sesselrades Equinox von Riese & Müller. In: Fahrradtest. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  14. Frogsprung durch Technik. Das Frog stellt sich vor. In: Birdy Freunde. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  15. Eurobike Award 2011. In: Eurobike Show. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  16. Eurobike Award 2012. In: Eurobike Show. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  17. Eurobike Award 2015. In: Eurobike Show. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  18. Eurobike Award 2016. In: Cosmo Bike Show. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  19. Eurobike Award 2016. In: Eurobike Show. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  20. Design Innovation Award. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  21. Design Innovation Award. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  22. Ralf Laue / Pieter de Hart: Weltrekorde im Rückwärts-Radfahren. Abgerufen am 9. Juni 2017.

Koordinaten: 49° 53′ 15″ N, 8° 36′ 20″ O