Robert Tesche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Tesche
Robert Tesche HSV.jpg
Robert Tesche (2012)
Personalia
Geburtstag 27. Mai 1987
Geburtsort WismarDDR
Größe 180 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1993–2001 VfL Mennighüffen
2001–2006 Arminia Bielefeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009 Arminia Bielefeld 48 (3)
2009–2014 Hamburger SV 63 (4)
2009–2014 Hamburger SV II 11 (2)
2013 → Fortuna Düsseldorf (Leihe) 14 (0)
2014–2016 Nottingham Forest 46 (3)
2015 → Birmingham City (Leihe) 12 (2)
2016–2017 Birmingham City 24 (0)
2017– VfL Bochum 18 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. Juni 2018

Robert Tesche (* 27. Mai 1987 in Wismar) ist ein deutscher Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler steht beim VfL Bochum unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tesche kam im Alter von sechs Jahren mit seinen Eltern nach Löhne-Mennighüffen in Nordrhein-Westfalen.[1][2] Er begann 1993 beim VfL Mennighüffen mit dem Fußballspielen. Zur Saison 2001/02 wechselte Tesche in die Jugendabteilung von Arminia Bielefeld. Ab Beginn der Spielzeit 2006/07 gehörte er dort der zweiten Mannschaft an.

Profi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tesche im Jahr 2016 im Trikot von Birmingham City

Unter Trainer Ernst Middendorp wurde Tesche in den Profikader der Arminia berufen. Sein erstes Bundesliga-Spiel bestritt er am 30. März 2007 gegen Borussia Dortmund, bei dem er in der Startelf stand und in der 67. Minute ausgewechselt wurde. Im Mai 2007 unterschrieb er einen Profivertrag für die 1. und 2. Bundesliga, der drei Jahre lief. Anfang Juli 2009 wurde dieser Vertrag aufgelöst, da Tesche zum Hamburger SV wechseln wollte.

Am 5. Juli 2009 unterschrieb er beim HSV einen bis zum 30. Juni 2012 laufenden Vertrag.[3] Im Sommer 2011 verlängerte er seinen Vertragslaufzeit bis 2014.[4] Nachdem er sich beim Hamburger SV nicht hatte durchsetzen können und in der Hinrunde der Saison 2012/13 nur auf rund 85 Spielminuten gekommen war, wurde er in der Winterpause bis Saisonende an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.[5]

Nach seiner Rückkehr zum HSV wurde Tesche von Thorsten Fink in die zweite Mannschaft beordert. Unter Bert van Marwijk kehrte er ins Mannschaftstraining der Profis zurück, wurde aber weiter zu den Spielen der ersten Mannschaft nicht berücksichtigt. Als der Verein zum zweiten Mal in der Spielzeit den Trainer wechselte, saß Tesche unter dem neuen Trainer Mirko Slomka beim Spiel gegen Werder Bremen am 1. März 2014 wieder auf der Bank, wurde aber nicht eingesetzt. Eine Woche später absolvierte Tesche, auch aufgrund 13 verletzter Spieler im Profikader,[6] sein Comeback im HSV-Trikot. Beim 1:1 gegen Eintracht Frankfurt wurde er in der 62. Spielminute für Tomás Rincón eingewechselt.[7] Bis zum Saisonende kam Tesche auf weitere Einsätze; vereinzelt auch in der Startaufstellung. Sein zum Saisonende auslaufender Vertrag wurde allerdings nicht verlängert und Tesche verließ den Verein.[8]

Im Juli 2014 hielt er sich bei seinem ehemaligen Verein Arminia Bielefeld fit[9] und unterschrieb im August 2014 beim englischen Zweitligisten Nottingham Forest einen Vertrag.[10]

Am 2. März 2015 wurde er bis zum Saisonende an den Ligakonkurrenten Birmingham City verliehen.[11] Zur Saison 2015/16 kehrte Tesche zu Nottingham Forest zurück und kam in 24 Ligaspielen (ein Tor) zum Einsatz. Zur Saison 2016/17 kehrte Tesche zu Birmingham City zurück.

Am 31. August 2017 wechselte Tesche auf Leihbasis bis zum Ende der Saison 2017/18 in die 2. Bundesliga zum VfL Bochum.[12][13] Zur Saison 2018/19 verließ Tesche endgültig Birmingham City und schloss sich dem VfL Bochum an,[14] bei dem er einen Vertrag bis 2020 unterschrieb.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Grohmann: Robert Tesche nutzt das »Notfall-Gesetz«. In: Westfalen-Blatt. WESTFALEN-BLATT Vereinigte Zeitungsverlage GmbH, 3. März 2015, abgerufen am 17. April 2015.
  2. Geradlinig bis in die erste Elf
  3. Hamburger Sport-Verein e.V. (Hrsg.): "Der HSV ist für mich ein Traum". In: hsv.de:. 2009, archiviert vom Original am 8. Juli 2009; abgerufen im 2009.
  4. Tesche setzt auf Hamburg
  5. Hamburger Sport-Verein e.V. (Hrsg.): HSV verleiht Robert Tesche an Fortuna Düsseldorf. In: hsv.de. 2013, archiviert vom Original am 23. Juni 2014; abgerufen im 2013.
  6. Hamburger Morgenpost: Lasogga & van der Vaart fehlen gegen Frankfurt - Jansen fällt 6 Wochen aus, 6. März 2014
  7. kicker online: Madlung macht's artistisch, Calhanoglu entschlossen, 8. März 2014
  8. Hamburger Sport-Verein e.V. (Hrsg.): Verabschiedung von Tomás Rincón und Robert Tesche. In: hsv.de. 21. Mai 2014, archiviert vom Original am 25. Mai 2014; abgerufen im 2014.
  9. Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG (Hrsg.): Robert Tesche hält sich bei Arminia fit. In: Neue Westfälische (nw.de). 11. Juli 2014, abgerufen am 5. Januar 2016.
  10. Reds bring in Tesche (englisch) Abgerufen am 14. August 2014
  11. Birmingham City: Official: Robert Tesche joins Blues on loan, 2. März 2015, abgerufen am 3. März 2015.
  12. Birmingham City FC (Hrsg.): Robert Tesche joins VfL Bochum. In: Birmingham City. 31. August 2017, abgerufen am 25. Juni 2018 (englisch).
  13. VfL leiht Robert Tesche aus. vfl-bochum.de, 31. August 2017, abgerufen am 31. August 2017.
  14. Birmingham City FC (Hrsg.): Tesche to make Bochum move. In: Birmingham City. 25. Juni 2018, abgerufen am 25. Juni 2018 (englisch).
  15. Robert Tesche wird fest verpflichtet, vfl-bochum.de, 25. Juni 2018, abgerufen am 25. Juni 2018.