Rolf Straubinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rolf Straubinger (* 29. Dezember 1962 in Göppingen) ist ein deutscher Koch.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Ausbildung zum Koch erhielt der Küchenmeister und Hotelbetriebswirt Rolf Straubinger im Hotel Sonne Post in Murrhardt. Weitere Erfahrungen sammelte er bei Heinz Winkler und Harald Wohlfahrt sowie im Negresco in Nizza und im Al Borgo in Roverto. Zusammen mit Eltern, Schwester und Schwager, Ehefrau Heike und zwei Kindern arbeitet er seit 1990 auf der Burg Staufeneck.

Von 1991 bis 2019 wurde das Restaurant der Burg Staufeneck unter seiner Leitung mit einem Stern vom Guide Michelin ausgezeichnet.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Bücher)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fisch. Seefisch & Meeresfrüchte kombiniert mit Gemüse aus dem Mittelmeerraum. mit Horst Michel, Buchmacherei Rüffle, Stuttgart 2004, ISBN 3-936685-60-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guide Michelin sägt an Legenden: Schwarzwaldstube und Schwarzer Adler verlieren Sterne. Abgerufen am 3. März 2020.