Rondò Veneziano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rondò Veneziano ist ein italienisches Orchester. Sein Repertoire schöpft sich mehrheitlich aus Originalkompositionen Gian Piero Reverberis, die dem Stil der venezianischen Barockmusik nachempfunden sind, aber auch moderne Elemente wie Schlagzeug, E-Gitarre, E-Bass und Synthesizerklänge einbeziehen. Als Co-Komponisten fungieren Laura Giordano, Dario Farina, Ivano Pavesi und Giuseppe Zuppone. Solistisch und in der Melodieführung spielt die Oboe eine zentrale Rolle im Klanggefüge.

Geschichte

Das Orchester wurde im Jahr 1979 gegründet. Die ersten Alben, Rondò Veneziano, La Serenissima, Venezia 2000 und Odissea Veneziana sowie deren Single-Auskopplungen waren große Erfolge. Auch die nachfolgenden Alben erreichten in vielen europäischen Ländern Charts-Platzierungen. Der Musikstil war damals neuartig und wird auch heute noch kontrovers diskutiert. Unzählige TV-Auftritte verankerten beim Publikum das Bild eines neunköpfigen Ensembles in Rokoko-Kostümen. Bei Live-Auftritten spielen rund 30 Musiker unter der Leitung von Gian Piero Reverberi. Obwohl Rondò Veneziano nach wie vor Konzerte gibt, erschien das letzte Studio-Album mit neuen Titeln 2002. Seither wurden Best-of-CDs und ein zweites Live-Album (mit der bislang unveröffentlichten Komposition Risveglio) herausgebracht.

Das erfolgreiche Konzept von Rondò Veneziano wurde über die Jahre von verschiedenen Gruppen wie beispielsweise der deutschen Gruppe Rondo Classico oder der US-amerikanischen Gruppe Nova Era aufgegriffen.

Das Rondò Veneziano Chamber Orchestra wurde im Herbst 2008 aus der Taufe gehoben und veröffentlichte bislang ein Album. Hierbei wird Gian Piero Reverberi als Solist am Flügel von 14 Streichern und einem Waldhorn begleitet. In dieser Formation verzichtet das Orchester im Sinne eines rein klassischen Konzerterlebnisses auf Elektronik und Rhythmusinstrumente. Konsequenterweise treten die Musiker auch nicht mehr in historischen Kostümen, sondern in schwarzer Abendkleidung auf. Die Melodien speisen sich aus dem bekannten Repertoire von Rondò Veneziano, wurden aber von Gian Piero Reverberi für diese Orchesterformation neu arrangiert.

Rondò Veneziano gibt unter der Leitung seines Gründers, Komponisten, Arrangeurs und Dirigenten Gian Piero Reverberi nach wie vor Konzerte in der großen Formation – mit Elektronik, Rhythmusinstrumenten und in historischen Kostümen –, wird aber vermehrt auch als Kammerorchester konzertieren.

Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK IT IT
1980 Rondò Veneziano /
The Genius of Venice (UK 1984)
DE32
(12 Wo.)DE
UK60
(13 Wo.)UK
IT3
(31 Wo.)IT
Baby Records (in UK Ferroway Records) u. v. a.
Charteinstieg in DE 1982, in UK 1984, in IT 1981
in DE abweichende Tracklängen
1981 La Serenissima /
Venice in Peril (UK 1983)
CH
Platin
Platin
CH
UK34
Gold
Gold

(20 Wo.)UK
IT8
(32 Wo.)IT
Baby Records (in UK Ferroway Records) u. v. a.
Charteinstieg in UK 1983
in DE ist das Album erst 1985 erschienen
1982 Scaramucce DE33
(13 Wo.)DE
IT14
(7 Wo.)IT
Baby Records u. v. a.
1984 Odissea veneziana (IT) /
L’Odyssée de Venise (FR) /
Odissea (UK 1985)
IT5
(14 Wo.)IT
Baby Records u. v. a.
in Deutschland und Österreich ist 1985 eine gleichnamige, inhaltlich abweichende Kompilation erschienen
1985 Casanova CH1
(12 Wo.)CH
IT6
(14 Wo.)IT
Baby Records
1986 Rapsodia veneziana (IT, FR) /
Fantasia veneziana /
Lagune (SE, BE)
DE4
Gold
Gold

(11 Wo.)DE
AT15
Gold
Gold

(14 Wo.)AT
CH1
(14 Wo.)CH
IT12
(10 Wo.)IT
Baby Records
1987 Arabesque / Misteriosa Venezia DE1
Platin
Platin

(17 Wo.)DE
AT14
Gold
Gold

(12 Wo.)AT
CH2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(19 Wo.)CH
IT16
(2 Wo.)IT
die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel
1988 Concerto / Poesia di Venezia DE8
Gold
Gold

(10 Wo.)DE
AT
Gold
Gold
AT
CH1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(15 Wo.)CH
die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel
1989 Masquerade / Visioni di Venezia DE10
Gold
Gold

(11 Wo.)DE
CH4
Platin
Platin

(13 Wo.)CH
die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel
1990 Barocco / Musica… Fantasia DE21
Gold
Gold

(16 Wo.)DE
CH4
(16 Wo.)CH
IT18
(4 Wo.)IT
die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel
The Genius of Mozart /
Concerto per Mozart /
Le Génie De Mozart
DE14
(13 Wo.)DE
Baby Records u. v. a.
The Genius of Vivaldi /
Concerto per Vivaldi /
Le Génie De Vivaldi
Baby Records u. v. a.
Concerto per Beethoven
1991 Prestige / Magica melodia DE27
(10 Wo.)DE
CH4
Platin
Platin

(10 Wo.)CH
die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel
1992 Stagioni di Venezia DE70
(8 Wo.)DE
La Drogueria di Drugolo (DDD)
1995 Sinfonia di Natale – Weihnachten mit Rondò Veneziano DE15
(3 Wo.)DE
La Drogueria di Drugolo (DDD)
1997 Marco Polo DE52
(5 Wo.)DE
CH13
(8 Wo.)CH
Koch Records
1998 Zodiaco / Sternzeichen CH35
(8 Wo.)CH
Koch Records
1999 Honeymoon – Luna di Miele CH47
(1 Wo.)CH
Koch Records
2001 Papagena DE73
(5 Wo.)DE
CH91
(3 Wo.)CH
Baby Records
2002 Vénetienne
EMI France
La Piazza / Concertissimo DE67
(4 Wo.)DE
Baby Records, die Veröffentlichungen unterscheiden sowohl in der Reihenfolge als auch durch zusätzliche Titel

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Alben

  • 1993: L’antivirtuoso
  • 1994: Il Mago Di Venezia
  • 1999: Attimi Di Magia – Magische Augenblicke (Das Piano-Album)
  • 2009: Rondò Veneziano Chamber Orchestra

Livealben

  • 1997: In Concerto (Koch International)
  • 2005: 25 – Live in concert (Cleo Music)

Kompilationen

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK IT IT
1983 Venezia 2000 DE2
Gold
Gold

(16 Wo.)DE
AT
Gold
Gold
AT
CH1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)CH
IT3
(16 Wo.)IT
Baby Records
1984 Concerto futurissimo DE7
(16 Wo.)DE
AT5
(8 Wo.)AT
Baby Records
Charteinstieg in AT erst 1986
1985 Odissea veneziana DE3
Gold
Gold

(15 Wo.)DE
AT7
Gold
Gold
[2]
(12 Wo.)AT
Baby Records, Charteinstieg in DE 1985, in AT 1986.
in der Schweiz und Italien ist 1984 ein gleichnamiges, inhaltlich abweichendes Studioalbum erschienen
1990 The Genius Of Vivaldi, Mozart, Beethoven (IT) /
Spielt Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig Van Beethoven, Antonio Vivaldi (DE 2004)
CH11
Gold
Gold

(10 Wo.)CH
Baby Records, Sammlung (3 CDs) besteht aus den Concerto per-Alben, wurde von BMG nach 14 Jahren in DE wiederveröffentlicht
1992 Rondò 2000 – The Best of Rondò Veneziano CH10
Gold
Gold

(12 Wo.)CH
IT14
(6 Wo.)IT
Baby Records/Cleo Music
Venezia romantica – The Best of Rondò Veneziano DE46
(9 Wo.)DE
BMG, Ariola
1996 The Best of Rondò Veneziano – Vol. 1 DE89
(4 Wo.)DE
BMG, Ariola
2011 I grandi successi IT98
Gold
Gold

(1 Wo.)IT
Sony/RCA, Flashback-Serie (3CDs), Charteinstieg in IT erst 2013

Weitere Kompilationen

  • 1981: Notturno in gondola (Baby Records)
  • 1995: Back2Back (CD-Set Scaramucce/Concerto Futurissimo)
  • 1995: Eine Nacht in Venedig
  • 1995: I grandi successi vol.1
  • 1996: I grandi successi vol.2
  • 1996: Preludio all’amore - All the romantic hits
  • 1996: Seduzione
  • 1997: I grandi successi (Italien)
  • 1997: Fantasia classica
  • 1997: Die großen Erfolge
  • 1997: I grandi successi vol.3
  • 1997: Via dell’amore
  • 1998: Fantasia d’autunno - Fantasien zur Herbstzeit
  • 1998: Fantasia d’inverno - Fantasien zur Winterzeit
  • 1999: Fantasia di primavera - Fantasien zur Frühlingszeit
  • 1999: Fantasia d’estate - Fantasien zur Sommerzeit
  • 1999: Protagonisti vol. 1
  • 2000: I grandi successi originali (Italien)
  • 2000: The Very Best of …
  • 2000: Nur das Beste – Die größten Hits
  • 2000: Protagonisti vol. 2
  • 2001: The Magic of Christmas
  • 2001: 3 Originals (identisch mit „Scaramucce“, „Poesia di Venezia“ und „Concerto per Mozart“)
  • 2003: Primavera (identisch mit „Papagena“ und „La Piazza“)
  • 2004: Nur das Beste – Die größten Hits Vol. 2
  • 2004: Der Zauber Italiens (4 CDs)
  • 2005: Masterpieces
  • 2005: 25 Jahre – Magische Momente
  • 2005: Flashback Rondò Veneziano (Italien)
  • 2005: Pures Gold (Sammeledition, identisch mit „Fantasia Veneziana“)
  • 2005: Buon Natale (identisch mit „Papagena“ und „La Piazza“)
  • 2005: Concerto d’amore
  • 2005: I grandi Successi vol. 4
  • 2005: Buon Natale
  • 2006: I grandi successi vol. 5
  • 2006: Superissimi
  • 2006: Ein romantisches Konzert
  • 2007: Masterpieces
  • 2007: Goldstücke
  • 2009: Collections
  • 2011: I grandi successi vol. 6
  • 2012: Best of 3 CD

Tributalben

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK IT IT
2000 La storia del Classico CH63
(3 Wo.)CH

Singles

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK
1983 La Serenissima
UK58
(4 Wo.)UK
nach Wiederveröffentlichung 1988 erneut auf Platz 99

Weitere Singles Der CD-Katalog bei Sony Music (ehemals BMG) umfasst nur Titel bis 1996, die ursprünglich bei Baby Records und DDD (La Drogueria di Drugolo) veröffentlicht wurden. Von 1997 bis 2000 war Rondò Veneziano bei KOCH Music unter Vertrag, von 2001 bis 2002 erneut bei Baby Records und seit 2003 exklusiv bei der CLEO Music AG.

Videoalben

  • 2005: Rondò Veneziano Live in Las Vegas
  • 2010: Rondò Veneziano Once upon a time

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg Platin1 2.000.000 musikindustrie.de
Italien (FIMI) Italien (FIMI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 25.000 fimi.it
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg 5× Gold5 0! P 125.000 ifpi.at
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 10× Platin10 550.000 hitparade.ch
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 100.000 bpi.co.uk
Insgesamt Gold record icon.svg 15× Gold15 Platinum record icon.svg 11× Platin11

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH; Rondò Veneziano in den Official UK Charts, abgerufen am 14. Oktober 2020 (englisch). Guido Racca: M&D Borsa Album 1964-2019. Selbstverlag, 2019, ISBN 978-1-09-470500-2, S. 268.
  2. Verkaufszahlen für Odissea Veneziana in Österreich (PDF-Datei, S. 44)