Sílvio Romero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Biografie, Schriften, Bedeutung seiner "Literaturgeschichte", Stellung als Literaturkritiker, Rezeption, Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Sílvio Romero

Sílvio Vasconcelos da Silveira Ramos Romero (* 21. April 1851 in Lagarto (Sergipe); † 18. Juni 1914 in Rio de Janeiro) war ein brasilianischer Literaturkritiker, Essayist, Dichter, Philosoph und Politiker (Partido Republicano).

Romero war, neben Tobias Barreto, Clóvis Beviláqua und Euclides da Cunha, einer der bedeutendsten Vertreter der philosophischen Escola do Recife.

Von 1881 bis 1910 unterrichtete Romero Philosophie am Colégio Pedro II in Rio de Janeiro. 1897 zählte er zu den Mitbegründern der Academia Brasileira de Letras. Von 1900 bis 1902 war er für die Partido Republicano Abgeordneter im brasilianischen Parlament.

Weblinks[Bearbeiten]