SEB Tartu Grand Prix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der SEB Tartu Grand Prix war ein estnisches Straßenradrennen.

Das Rennen wurde 2001 zum ersten Mal unter dem Namen Tartu Tänavasõit ausgetragen und fand seitdem jährlich im Mai statt. Der Namen der Veranstaltung wechselte häufig, Ühispanga Tartu Tänavasõit 2003, Ühispanga Tartu GP 2004, SEB Eesti Ühispank Tartu GP 2005 bis 2007. Austragungsort war die Universitätsstadt Tartu. Ab 2005 zählte das Eintagesrennen zur UCI Europe Tour und war in die Kategorie 1.1 eingestuft. Rekordsieger ist der Este Jaan Kirsipuu, der das Rennen dreimal für sich entscheiden konnte.

2013 wurde das Rennen in eine Etappe der Tour of Estonia umgewandelt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Sieger Zweiter Dritter
2001 EstlandEstland Jaan Kirsipuu EstlandEstland Janek Tombak FrankreichFrankreich Jacky Durand
2002 EstlandEstland Jaan Kirsipuu EstlandEstland Janek Tombak RusslandRussland Oleg Grischkin
2003 EstlandEstland Jaan Kirsipuu EstlandEstland Janek Tombak PolenPolen Kazimierz Stafiej
2004 IrlandIrland Mark Scanlon PolenPolen Sławomir Kohut FrankreichFrankreich Jimmy Engoulvent
2005 LitauenLitauen Tomas Vaitkus EstlandEstland Andrus Aug RusslandRussland Michail Timoschin
2006 PolenPolen Wojciech Pawlak EstlandEstland Allan Oras PolenPolen Tomasz Kiendyś
2007 EstlandEstland Erki Pütsep EstlandEstland Caspar Austa EstlandEstland Janek Tombak
2008 LettlandLettland Aleksejs Saramotins EstlandEstland Janek Tombak EstlandEstland Erki Pütsep
2009 DeutschlandDeutschland Hannes Blank LettlandLettland Aleksejs Saramotins EstlandEstland Janek Tombak
2010 EstlandEstland Tanel Kangert LettlandLettland Toms Skujinš PolenPolen Adrian Honkisz
2011 FrankreichFrankreich Jean-Eudes Demaret EstlandEstland Rene Mandri SchwedenSchweden Jonas Ljungblad
2012 EstlandEstland Rene Mandri SlowenienSlowenien Blaž Furdi DeutschlandDeutschland Paul Voss

Weblinks[Bearbeiten]