Saffron Burrows

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saffron Burrows in Karlsbad (2008)

Saffron Domini Burrows (* 22. Oktober 1972 in London) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tochter sozialistischer Politaktivisten wurde im Alter von 15 Jahren von einem Talentscout als Model entdeckt und arbeitete erfolgreich in England sowie Frankreich. Einige Jahre später wandte sie sich der Schauspielerei zu.

Burrows debütierte 1993 in dem Film Im Namen des Vaters. Ihre erste Hauptrolle bekam sie 1995 in Circle of Friends. Woody Allen wählte sie für seinen Film Celebrity aus, feuerte sie aber später mit dem zweifelhaften Kompliment, „nicht vulgär genug zu sein“. Danach folgten die Computerspiel-Verfilmung Wing Commander und der Thriller Deep Blue Sea sowie Rollen in Enigma, Frida und Troja. Von 2007 bis 2008 gehörte sie zur Besetzung der Fernsehserie Boston Legal.

Burrows war mit dem Regisseur Mike Figgis und dem Schauspieler Alan Cumming liiert. Außerdem gab es Berichte über eine Beziehung zu der Schauspielerin Fiona Shaw.

Seit Jahren lebt Saffron Burrows mit der Produzentin und Drehbuchautorin Alison Balian zusammen; seit August 2013 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.[1] Die beiden ziehen gemeinsam einen Sohn groß, den Burrows 2012 zur Welt brachte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saffron Burrows – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.theguardian.com/tv-and-radio/2014/dec/01/saffron-burrows-married-to-alison-balian-mozart-in-the-jungle