Samtgemeinde Schöppenstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Schöppenstedt
Samtgemeinde Schöppenstedt
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Schöppenstedt hervorgehoben
Koordinaten: 52° 8′ N, 10° 47′ O
Basisdaten (Stand 2015)
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wolfenbüttel
Fläche: 126,74 km2
Einwohner: 9264 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: WF
Verbandsschlüssel: 03 1 58 5405
Verbandsgliederung: 6 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Markt 3
38170 Schöppenstedt
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen
Lage der Samtgemeinde im Landkreis Wolfenbüttel

Die Samtgemeinde Schöppenstedt war eine Verwaltungsgemeinschaft der folgenden Gemeinden mit den zugehörigen Ortschaften:

Die Samtgemeinde Schöppenstedt lag im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samtgemeindebürgermeisterin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Letzte Samtgemeindebürgermeisterin war Ruth Naumann (parteilos).

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: Das Wappen der Samtgemeinde zeigt ein Schild mit rotem Wappengrund, auf dessen unterem Drittel blaue Wellen mit einem silbergrauen Kahn dargestellt sind. Auf dem Kahn steht ein Löwe mit stahlblauer Zunge und stahlblauen Krallen, mit erhobener rechter Vordertatze und geschwungenem Schweif.

Fusion mit der Samtgemeinde Asse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2011 haben die Samtgemeinden Schöppenstedt und Asse eine Fusion beschlossen. Grundlage ist ein Zukunftsvertrag mit dem Land Niedersachsen. Das Land garantiert der neuen Samtgemeinde eine Entschuldungshilfe, weil die Fusion am 1. Januar 2015 vollzogen wurde.[1] Der Sitz der neuen Samtgemeinde ist Schöppenstedt. Sie heißt Samtgemeinde Elm-Asse.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zukunftsvertrag der Samtgemeinden Asse und Schöppenstedt (PDF) (Memento vom 3. November 2013 im Internet Archive)
  2. Rat Asse votiert für die Fusion Wolfenbüttler Zeitung vom 5. Januar 2012