Samuel Bellah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samuel Bellah Leichtathletik
Sam Bellah 1911
Voller Name Samuel Harrison „Sam“ Bellah
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 24. Juni 1887
Geburtsort Kalifornien, USA
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Sterbedatum 9. Januar 1963
Sterbeort Oregon, USA
Karriere
Disziplin Stabhochsprung,
Weitsprung,
Speerwerfen
Bestleistung 3,90 m,
6,84 m,
45,97 m
letzte Änderung: 20. Juni 2014

Samuel Bellah (Samuel Harrison „Sam“ Bellah; * 24. Juni 1887 in Metz, Kalifornien; † 9. Januar 1963 in Portland (Oregon)) war ein US-amerikanischer Leichtathlet, der zweimal an Olympischen Spielen teilnahm. 1908 in London und 1912 in Stockholm.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. September 1919 heiratete er Livette Adalade Lathrop (* 25. Dezember 1888).[2]

Samuel Bellah war Absolvent der Stanford University (Jahrgang 1911)[3], von der er in seinem zweiten Studienjahr als erster Student der Universität zu den Olympischen Spielen entsendet wurde.[4]

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amateur Athletic Union[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeweils 1911 und 1915 wurde er im Stabhochsprung Meister der AAU.[5]

Olympische Sommerspiele 1908[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Stabhochsprung wurde er mit 3,75 m Siebter, wobei auf den sechs Plätzen vor ihm eine Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen vergeben wurden.[8]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine persönlichen Bestleistungen sind:

  • Stabhochsprung 3,90 m (1912)
  • Weitsprung 6,84 m (1908)
  • Speerwerfen 45,97 m (1908)

Sonstige Sportliche Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Mitglied bei Stanford Cardinal, der Sportmannschaft an der Stanford University, und im Multnomah Athletic Club. Bei sportlichen Wettkämpfen trat er unter anderem für Stanford und den „Olympic Club of San Francisco“ an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des IOC, abgerufen am 19. Juni 2014.
  2. Webseite des Oregon Secretary of State, abgerufen am 20. Juni 2014
  3. Webseite der Stanford University, Abschnitt 1912, abgerufen am 20. Juni 2014
  4. Webseite der Stanford University, abgerufen am 20. Juni 2014
  5. a b Athletics at the 1908 London Summer Games: Men's Triple Jump, abgerufen am 19. Juni 2014.
  6. Athletics at the 1908 London Summer Games: Men's Pole Vault, abgerufen am 19. Juni 2014.
  7. Athletics at the 1908 London Summer Games: Men's Long Jump, abgerufen am 19. Juni 2014.
  8. Samuel Bellah in der Datenbank von Sports-Reference (englisch), abgerufen am 19. Juni 2014.