Sartilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sartilly
Wappen von Sartilly
Sartilly (Frankreich)
Sartilly
Gemeinde Sartilly-Baie-Bocage
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Avranches
Koordinaten 48° 45′ N, 1° 27′ WKoordinaten: 48° 45′ N, 1° 27′ W
Postleitzahl 50530
Ehemaliger INSEE-Code 50565
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Das romanische Portal der Kirche Saint-Pair in Sartilly

Sartilly ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 1.625 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Avranches und zum gleichnamigen Kanton.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden Angey, Champcey, Montviron, La Rochelle-Normande und Sartilly zur Commune nouvelle Sartilly-Baie-Bocage zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Sartilly.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Sartilly
Jahr Einwohner



1962[2] 1033
1968 1087
1975 1142
1982 1216
1990 1156
1999 1259
2004[3] 1307

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denkmal Funéraire des caporaux de Souains

In Sartilly befindet sich auf dem Friedhof ein Denkmal für Théophile Maupas, einen der Caporaux de Souain, die während des Ersten Weltkrieges als Exempel für eine Meuterei hingerichtet wurden. Dieses Denkmal wurde bereits 1925 errichtet, noch bevor die Corporale am 3. März 1934 rehabilitiert wurden. Der Vorfall der Caporaux de Souain weist erhebliche Parallelen auf zum Roman Wege zum Ruhm (Originaltitel: Paths of Glory) von Humphrey Cobb. Auf Basis dieses Romans entstand der gleichnamige Film von Stanley Kubrick.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sartilly liegt an der D973 zwischen Granville und Avranches. Durch die Nähe zum Meer (ca. 5 km Luftlinie) ist der Tourismus ein erheblicher Wirtschaftszweig. So gibt es im Ort vier Hotels und im Ortsgebiet viele Ferienwohnungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Arrêté No. 15-218 über die Bildung der Commune nouvelle Sartilly-Baie-Bocage vom 14.12.2015.
  2. INSEE: Bevölkerungsentwicklung von Sartilly 1962-1999@1@2Vorlage:Toter Link/www.recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. INSEE: Ergebnisse der Erhebungen 2004, 2005 und 2006

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sartilly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien