César 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 24. Verleihung der Césars fand am 6. März 1999 im Théâtre des Champs-Élysées in Paris statt. Präsidentin der Verleihung war die Schauspielerin Isabelle Huppert. Ausgestrahlt wurde die Verleihung, die von Antoine de Caunes moderiert wurde, vom französischen Fernsehsender Canal+. Großer Verlierer des Abends war Nicole Garcias Film Place Vendôme, der sich in den elf Kategorien, in denen er nominiert war, in keiner einzigen gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte.

Jean Rochefort und Daniel Prévost mit ihren Césars

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten]

Jacques Villeret, der Beste Hauptdarsteller
Als Beste Hauptdarstellerin nominiert: Catherine Deneuve
Die César-Gewinner Daniel Prévost und Jacques Villeret

Bester Film (Meilleur film)[Bearbeiten]

Liebe das Leben (La Vie rêvée des anges) – Regie: Erick Zonca

Wer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train) – Regie: Patrice Chéreau
Dinner für Spinner (Le Dîner de cons) – Regie: Francis Veber
Place Vendôme – Regie: Nicole Garcia
Taxi – Regie: Gérard Pirès

Beste Regie (Meilleur réalisateur)[Bearbeiten]

Patrice ChéreauWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Nicole GarciaPlace Vendôme
Gérard PirèsTaxi
Francis VeberDinner für Spinner (Le Dîner de cons)
Erick ZoncaLiebe das Leben (La Vie rêvée des anges)

Bester Hauptdarsteller (Meilleur acteur)[Bearbeiten]

Jacques VilleretDinner für Spinner (Le Dîner de cons)

Charles BerlingMeine Heldin (L’Ennui)
Antoine de CaunesL’Homme est une femme comme les autres
Jean-Pierre DarroussinLe Poulpe
Pascal GreggoryWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Beste Hauptdarstellerin (Meilleure actrice)[Bearbeiten]

Élodie BouchezLiebe das Leben (La Vie rêvée des anges)

Catherine DeneuvePlace Vendôme
Isabelle HuppertSchule des Begehrens (L’École de la chair)
Sandrine KiberlainZu verkaufen (A vendre)
Marie TrintignantLügen wie gedruckt (Comme elle respire)

Bester Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un seconde rôle)[Bearbeiten]

Daniel PrévostDinner für Spinner (Le Dîner de cons)

Jacques DutroncPlace Vendôme
Bernard FressonPlace Vendôme
Vincent PerezWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)
Jean-Louis TrintignantWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Beste Nebendarstellerin (Meilleure actrice dans un second rôle)[Bearbeiten]

Dominique BlancWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

AnémoneToulouse-Lautrec (Lautrec)
Arielle DombasleMeine Heldin (L’Ennui)
Catherine FrotDinner für Spinner (Le Dîner de cons)
Emmanuelle SeignerPlace Vendôme

Bester Nachwuchsdarsteller (Meilleur jeune espoir masculin)[Bearbeiten]

Bruno PutzuluSchule der Verführung (Petits désordres amoureux)

Lionel AbelanskiZug des Lebens (Train de vie)
Guillaume CanetVerhängnisvolles Alibi (En plein cœur)
Romain DurisGadjo Dilo – Geliebter Fremder (Gadjo Dilo)
Samy NaceriTaxi

Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur jeune espoir féminin)[Bearbeiten]

Natacha RégnierLiebe das Leben (La Vie rêvée des anges)

Marion CotillardTaxi
Hélène de FougerollesQue la lumière soit!
Sophie GuilleminMeine Heldin (L’Ennui)
Rona HartnerGadjo Dilo – Geliebter Fremder (Gadjo Dilo)

Bestes Erstlingswerk (Meilleur premier film)[Bearbeiten]

Dieu seul me voit – Regie: Bruno Podalydès

Le Gone du Chaâba – Regie: Christophe Ruggia
Hinterland (L’Arrière-pays) – Regie: Jacques Nolot
Jeanne et le garçon formidable – Regie: Jacques Martineau und Olivier Ducastel
Liebe das Leben (La Vie rêvée des anges) – Regie: Erick Zonca

Bestes Drehbuch (Meilleur scénario original ou adaption)[Bearbeiten]

Francis VeberDinner für Spinner (Le Dîner de cons)

Nicole Garcia und Jacques FieschiPlace Vendôme
Danièle Thompson, Patrice Chéreau und Pierre TrividicWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)
Erick Zonca und Roger BohbotLiebe das Leben (La Vie rêvée des anges)
Radu MihaileanuZug des Lebens (Train de vie)

Beste Filmmusik (Meilleure musique écrite pour un film)[Bearbeiten]

Tony GatlifGadjo Dilo – Geliebter Fremder (Gadjo Dilo)

IAMTaxi
Francis Lai und Claude BollingBegegnung in Venedig (Hasards ou coïncidences)
Philippe MillerJeanne et le garçon formidable

Bestes Szenenbild (Meilleur décors)[Bearbeiten]

Jacques RouxelToulouse-Lautrec (Lautrec)

Thierry FlamandPlace Vendôme
Richard Peduzzi und Sylvain ChauvelotWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Beste Kostüme (Meilleur costumes)[Bearbeiten]

Pierre-Jean LarroqueToulouse-Lautrec (Lautrec)

Nathalie du Roscoat und Elisabeth TavernierPlace Vendôme
Sylvie de SegonzacDon Juan

Beste Kamera (Meilleure photo)[Bearbeiten]

Éric GautierWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m'aiment prendront le train)

Laurent DaillandPlace Vendôme
Agnès GodardLiebe das Leben (La Vie rêvée des anges)

Bester Ton (Meilleur son)[Bearbeiten]

Vincent Tulli und Vincent ArnardiTaxi

Dominique Hennequin und Jean-Pierre DuretPlace Vendôme
Guillaume Sciama, Nadine Muse und Jean-Pierre LaforceWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Bester Schnitt (Meilleur montage)[Bearbeiten]

Véronique LangeTaxi

Luc Barnier und Françoise BonnotPlace Vendôme
François GédigierWer mich liebt, nimmt den Zug (Ceux qui m’aiment prendront le train)

Bester Kurzfilm (Meilleur Court-métrage)[Bearbeiten]

L’Interview – Regie: Xavier Giannoli

Les Pinces à linge – Regie: Joël Brisse
La Vieille barrière – Regie: Lyèce Boukhitine
La Vache qui voulait sauter par dessus l’église – Regie: Guillaume Casset
Tueurs de petits poissons – Regie: Alexandre Gavras

Bester ausländischer Film (Meilleur film étranger)[Bearbeiten]

Das Leben ist schön (La vita è bella), Italien – Regie: Roberto Benigni

Central Station (Central do Brasil), Brasilien – Regie: Walter Salles
Das Fest (Festen), Dänemark – Regie: Thomas Vinterberg
Der Soldat James Ryan (Saving Private Ryan), USA – Regie: Steven Spielberg
Titanic, USA – Regie: James Cameron

Ehrenpreis (César d’honneur)[Bearbeiten]

Johnny Depp – US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent
César Baldaccini – französischer Bildhauer und Plastiker sowie Designer und Namensgeber der César-Preistrophäe (postume Ehrung)
Jean Rochefort – französischer Schauspieler
Pedro Almodóvar – spanischer Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Filmproduzent

Weblinks[Bearbeiten]