Schutzpolizei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Schupo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Schutzpolizist vor dem Hamburger Rathaus
Verkehrsposten der Berliner Schutzpolizei 1924

Die Schutzpolizei (SchuPo, S) bezeichnet eine Organisationseinheit bei der deutschen Polizei (Landespolizei).

Die Angehörigen der Schutzpolizei verrichten ihren Dienst meist in Polizeiuniform.

Aufgaben[Bearbeiten]

Hauptaufgabe der Schutzpolizei ist die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung innerhalb des zugewiesenen Schutzbereiches zu gewährleisten (Gefahrenabwehr).

Die Aufgaben umfassen die Kriminalprävention, die Erfassung einer gesetzeswidrigen Handlung und die Ahndung von Ordnungsdelikten.

Die Kriminalpolizei führt die anschließende weitere Verfolgung und Sachbearbeitung der Straftaten fort.

Tätigkeitsfelder[Bearbeiten]

Typische Tätigkeitsfelder der Schutzpolizei sind:

Der Schutzpolizei gehören unter anderem folgende Teile der Polizei an:

Geschichte[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Hier fehlt alles: Wie entwickelte sich der Begriff, wie kam es zu einem einheitlichen Konzept usw.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Beamte der Schutzpolizei wurden bis in das 20. Jahrhundert als „Schutzmann“, von den 1920er bis 1950er Jahren jedoch auch häufig als „Schupo“ bezeichnet.