Schwendtag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Schwendtag (auch: verworfener Tag oder Unglückstag) versteht der Volksglaube einen Tag, an dem nichts Neues (z. B. Urlaub, Reise, Arbeit, Operation, Heirat, Verlobung, Geschäftsabschlüsse) begonnen werden soll. Während an den Schwendtagen bestimmte Tätigkeiten unterlassen werden sollen, empfehlen die Lostage bestimmte Arbeiten oder weisen auf kommende Ereignisse hin (z. B. Wetterumschwung).

Wortherkunft[Bearbeiten]

Der Begriff Schwendtag leitet sich vom mhd. Wort swende für ein durch Waldrodung gewonnenes Weide- oder Ackerland ab. Das später daraus abgeleitete Wort schwinden weist darauf hin, dass Tätigkeiten, bei denen „etwas verschwindet“ (z. B. Unkraut jäten, Haare schneiden, Putzen, Ausmisten), an den verworfenen Tagen durchaus durchgeführt werden können.

Erläuterung[Bearbeiten]

Schwendtage galten früher während des ganzen Jahres als Besonderheit. Die Amtskirche konnte trotz großer Bemühungen den überlieferten Glauben, dass man an solchen Tagen nichts Neues anfangen solle, lange Zeit nicht ausrotten. Erst mit der modernen Zeit gerieten sie als Aberglaube in Vergessenheit. Heute wissen nur noch wenige überhaupt um diese Tage. Jedoch werden sie in sogenannten Bauernkalendern immer wieder als Bauernregeln genannt und die entsprechenden Ratschläge verbreitet.

Bereits im antiken Rom waren Unglückstage kalendarisch benannt. Sie bezeichneten diese als dies ater („Schwarzer Tag“).

Kalendarische Zuordnung[Bearbeiten]

Es existieren z. T. erheblich abweichende kalendarische Auflistungen von Schwendtagen.

Beispiel:

Januar: 2., 3., 4., 18.
Februar: 3., 6., 8., 16.
März: 13., 14., 15., 29.
April: 19.
Mai: 3., 10., 22., 25.
Juni: 17., 30.
Juli: 19., 22., 28.
August: 1., 17., 21., 22., 29.
September: 21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 28.
Oktober: 3., 6., 11.
November: 12.

Nach einer anderen Auflistung gelten folgende Tage als besondere Unglückstage:

1. April: der Tag, an dem Judas geboren wurde
1. August: der Tag, an dem Lucifer vom Himmel in die Hölle verbannt wurde
1. Dezember: der Tag, an dem Sodom und Gomorrha untergingen

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]