Scott Brennan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Brennan 2008

Scott Brennan (* 9. Januar 1983 in Hobart, Tasmanien) ist ein australischer Ruderer, der 2008 olympisches Gold im Doppelzweier gewann.

Brennan begann 1995 mit dem Rudersport. 2001 wurde er im Einer Zweiter bei den Junioren-Weltmeisterschaften; 2003 gewann er den Einer bei den U23-Weltmeisterschaften. Bei den Olympischen Spielen 2004 verpasste Brennan mit dem australischen Doppelvierer den Einzug ins Finale und belegte den siebten Platz. Bei den Ruder-Weltmeisterschaften 2007 auf der Regattastrecke Oberschleißheim bei München belegte er zusammen mit David Crawshay im Doppelzweier den zweiten Platz im B-Finale, wurde aber zweimal Dritter im Weltcup. In Peking bei den Olympischen Spielen 2008 gewannen Brennan und Crawshay dann überraschend die Goldmedaille im Doppelzweier.

Scott Brennan hat 2007 sein Medizinstudium an der University of Tasmania abgeschlossen. Im Dezember 2015 heiratete er die Ruderin Kim Crow.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicole Jeffery: New name for rower Kim Crow doesn’t change her quest for gold. In: www.theaustralian.com.au. The Australian, 5. Januar 2016, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).